Paris

01. Dezember 2021 13:30; Akt: 01.12.2021 13:30 Print

Musiker wird in TGV wertvolle Geige gestohlen

Ein Violinist des Orchestre des Champs-Elysées hat den Verlust seines Instruments bei der Ankunft in Paris bemerkt. Das Orchester ruft den Dieb dazu auf, die Geige zurückzugeben.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Einem italienischen Violinisten ist in Frankreich in einem TGV-Zug seine Geige im Wert von Zehntausenden Euro gestohlen worden. Das Orchestre des Champs-Elysées startete einen Zeugenaufruf auf Twitter, das Instrument sei nach einem Konzert in Poitiers auf der Fahrt nach Paris abhanden gekommen.



Bei der Ankunft im Bahnhof Paris-Montparnasse habe der Musiker den Verlust seines Instrumentes bemerkt, das er bereits seit 15 Jahren besitze, sagte der Produktionsleiter des Orchesters, David Réveillault, dem Sender France bleu. Es handelt sich um eine Geige von Eugenio Degani, einem venezianischen Geigenbauer aus dem späten 19. Jahrhundert.

«Es ist die Geige eines Lebens»

«Es ist ein schrecklicher Verlust für einen Berufsmusiker, es ist die Geige eines Lebens, einer Karriere», sagte Produktionsleiter Réveillault. «Er hat mit diesem Instrument gelebt, es weiterentwickelt, reguliert, sie haben auf der Bühne ein Paar gebildet.»

(L'essentiel/DPA/job)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Arm am 01.12.2021 21:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Diesen Film habe ich auch gesehen

  • Jos am 01.12.2021 13:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Es ist sehr schlimm, dass dem Musiker diese Geige gestohlen wurde. Aber wenn der Musiker und die Geige seit 15 Jahren eine solche Einheit bilden, wie im Artikel beschrieben...Na dann hätte sie 24/ 7 eng im seiner Nähe sein müssen.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Arm am 01.12.2021 21:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Diesen Film habe ich auch gesehen

  • Jos am 01.12.2021 13:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Es ist sehr schlimm, dass dem Musiker diese Geige gestohlen wurde. Aber wenn der Musiker und die Geige seit 15 Jahren eine solche Einheit bilden, wie im Artikel beschrieben...Na dann hätte sie 24/ 7 eng im seiner Nähe sein müssen.