Dröhnen in München

20. Mai 2016 18:37; Akt: 20.05.2016 18:51 Print

Mysteriöses Geräusch sorgt für wilde Gerüchte

In München-Schwabing war vor einigen Tagen ein seltsames Dröhnen zu hören, dass viele Bürger verunsicherte. Ein Video heizt die Spekulationen nun an.

Dieses Video sorgt für eine ratlose Netzgemeinde (Quelle: Youtube)

Zum Thema
Fehler gesehen?

In München geht die Angst um. Vor wenigen Tagen war in Schwabing ein Geräusch zu hören, dass man eigentlich nur aus Science-Fiction-Filmen kennt. Ein blechernes Trompeten, das irgendwo vom Himmel kam. Aber es war real! Nur woher kam es? Und wer hat es verursacht? Die Verschwörungstheoretiker stehen bereits Schlange – erst recht, seit ein Video aufgetaucht ist, dass das mysteriöse Geräusch aufgezeichnet hat.

Der Sound erinnert ein wenig an den Hollywoodstreifen «Krieg der Welten». Und natürlich werden auch Aliens als mögliche Ursache genannt. Laut der Süddeutschen Zeitung sollen zeitgleich ähnliche Geräusche in Hamburg und Berlin zu hören gewesen sein. Ist der «Independence Day» gekommen?

Die Gerüchteküche brodelt jedenfalls gewaltig. Als Ursache werden auch Magnetfelder, Verschiebung der Erdkruste und Gravitationswellen genannt. Oder haben die Amerikaner ihre Finger im Spiel? Es darf weiter gerätselt werden.

(hej/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 72 Stunden, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Simone am 09.06.2016 07:40 Report Diesen Beitrag melden

    *lol* Daat war dach Galileo, oder?

  • Klein Geist am 20.05.2016 19:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    dieses phenomaen existiert bereits seit jahren. angeblich begann es um 2011 herum und so existieren auf youtube aehnliche videos aus usa, russland u.v.a. laendern...anscheinend scheint es aber saemtliche volksverdreher und ordnungswaechter bisher wenig zu interessieren...hoffentlich kommt was grosses und raeumt mal richtig auf...

Die neusten Leser-Kommentare

  • Simone am 09.06.2016 07:40 Report Diesen Beitrag melden

    *lol* Daat war dach Galileo, oder?

  • Klein Geist am 20.05.2016 19:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    dieses phenomaen existiert bereits seit jahren. angeblich begann es um 2011 herum und so existieren auf youtube aehnliche videos aus usa, russland u.v.a. laendern...anscheinend scheint es aber saemtliche volksverdreher und ordnungswaechter bisher wenig zu interessieren...hoffentlich kommt was grosses und raeumt mal richtig auf...