«Schläft auf der Rückbank»

22. Oktober 2020 13:10; Akt: 22.10.2020 13:27 Print

Norweger vergisst Ehefrau auf Autobahn-​​Parkplatz

Ehemann und Sohn haben die Frau nicht vermisst. Sie wähnten sie schlafend auf der Rückbank.

storybild

Als die Frau von der Toilette zurückgekommen ist, waren Ehemann und Sohn nicht mehr da. (Bild: DPA/Michael Reichel)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Eine Norwegerin ist von ihrem Ehemann und ihrem Sohn auf einem Autobahn-Parkplatz in der Nähe von Göttingen in Deutschland zurückgelassen worden. Die Frau habe nach einem Toilettenbesuch am Mittwochmorgen festgestellt, dass sich die beiden ohne sie auf den weiteren Weg gemacht hätten, teilte die Polizei mit.

Die Familie war aus Spanien kommend mit einem Pick-up in Richtung Heimat unterwegs. Ein Zollbeamter, der sich zufällig auf dem Rastplatz aufhielt, kümmerte sich um die Sitzengelassene und startete eine Suchaktion. Etwa 50 Kilometer nördlich wurde der Wagen mit skandinavischem Kennzeichen angehalten.

Die beiden Missetäter hätten die Frage der Polizei nach dem Verbleib der Ehefrau ganz selbstverständlich mit «Die schläft auf der Rückbank» beantwortet, hieß es. Erst auf eine zweite Nachfrage drehten Ehemann und Sohn sich um und bemerkten ihr Verschwinden. Im Dorf Mengershausen an der A7 wurde die Familie dann wieder zusammengeführt – und nahm es laut Polizei «insgesamt mit Humor».

(L'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • sputnik am 22.10.2020 17:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    War nicht die Ehefrau sondern die Schwiegermutter.

Die neusten Leser-Kommentare

  • sputnik am 22.10.2020 17:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    War nicht die Ehefrau sondern die Schwiegermutter.