In den USA

21. Juni 2019 12:18; Akt: 21.06.2019 14:14 Print

Obdachlose von drei Kampfhunden zerfleischt

Eine Frau wurde in Kalifornien tot aufgefunden. Gestorben ist sie durch Bisse eines Kampfhundes. Anscheinend wurde sie von drei Pitbull-Terriern attackiert.

storybild

(Bild: DPA)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Tödliche Angriffe durch scharfe Kampfhunde tauchen immer wieder in den Nachrichten auf. Im US-amerikanischen Bakersfield in Kalifornien kam es nun zu einem neuen Todesfall: Eine Obdachlose wurde leblos auf einem Parkplatz aufgefunden – mindestens ein Pitbull hat sie zerfleischt.

Sie soll von insgesamt drei Pitbulls angegriffen worden sein. Wie die britische Zeitung Daily Mail berichtet, sollen die Tiere die Frau so schwer verletzt habe, dass sie diese nicht überlebte.

Die Frau, die zwischen 35 und 45 Jahre alt gewesen sein soll, habe tiefe Bisswunden davon getragen. Aufnahmen einer Überwachungskamera im Umfeld des Fundorts der Leiche zeigen, dass dort zwei Pitbulls zum Zeitpunkt des Vorfalls umher streunten.

Fundort ist nicht gleich Tatort

Die Spurensicherung ergab, dass sich die Attacke etwas entfernt von dem Supermarktparkplatz auf einer Lagerfläche abgespielt haben muss. Dort wurden Pfoten-Abdrücke gefunden.

Bei einem dritten Hund, der in diesem Bereich gesehen wurde, wird eine Beteiligung nicht ausgeschlossen. Die Ermittlungen der Polizei dauern an, die Hunde wurden ihren Besitzern weggenommen und untersucht.

(LH/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Hilfe am 21.06.2019 19:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Am besten wäre gewesen wenn die Kampfhunden sofort erschossen worden wären sie sind eindeutig eine Gefahr für die Menschen und die Besitzer dieser Kampfhunden sollten vor Gericht gestellt werden wegen Fahrlässiger Tötung,es muss ein schrecklicher Tod gewesen sein für den Obdachlosen.

  • Mr Crabs am 22.06.2019 07:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    sche... Pitbulls und ihre sche... Besitzer die ihre Hunde nicht unter kontrolle haben.Immer dasselbe.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Mr Crabs am 22.06.2019 07:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    sche... Pitbulls und ihre sche... Besitzer die ihre Hunde nicht unter kontrolle haben.Immer dasselbe.

  • Hilfe am 21.06.2019 19:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Am besten wäre gewesen wenn die Kampfhunden sofort erschossen worden wären sie sind eindeutig eine Gefahr für die Menschen und die Besitzer dieser Kampfhunden sollten vor Gericht gestellt werden wegen Fahrlässiger Tötung,es muss ein schrecklicher Tod gewesen sein für den Obdachlosen.