Starke Windböen

22. November 2020 13:49; Akt: 22.11.2020 13:52 Print

Ostsee-​​Fähre läuft vor Finnland auf Grund

An Bord der vor der finnischen Inselgruppe Åland gestrandeten Fähre befinden sich 429 Menschen. Laut Küstenwache gibt es keine Lecks.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein Fährschiff mit 429 Menschen an Bord ist am Samstag in der Ostsee vor der finnischen Inselgruppe Åland auf Grund gelaufen. Es habe keine Verletzten gegeben, die Lage sei stabil, schrieb die Reederei Viking Line auf ihrer Homepage. Die Viking Grace werde dort bleiben, bis der Wind nachlasse. Die Passagiere müssten die Nacht an Bord verbringen, sie würden in Kabinen untergebracht und bekämen Mahlzeiten. Taucher untersuchten den Boden des Schiffes, auf dem 331 Passagiere und 98 Besatzungsmitglieder seien.

Die Küstenwache habe mitgeteilt, es gebe keine Lecks, berichtete die Zeitung «Helsingin Sanomat». Die Sprecherin der Reederei, Johanna Boijer-Svahnström, sagte der Zeitung zufolge, es habe starke Windböen gegeben. Vor der Untersuchung wolle sie aber nicht über die Ursachen des Unfalls spekulieren. Die Fähre war vor den Ålandinseln bei der Stadt Mariehamn in der Nähe des Hafens auf Grund gelaufen. Sie war auf dem Weg von der schwedischen Hauptstadt Stockholm in das südfinnische Turku.

Bereits im September war ein Schiff der Reederei vor der Inselgruppe auf Grund gelaufen. Damals waren rund 280 Menschen an Bord. Verletzt wurde auch niemand.

(L'essentiel/SDA/chk)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.