München

16. Juli 2021 11:41; Akt: 16.07.2021 12:06 Print

Paar hält mit Sex in S-​​Bahn kompletten Zugverkehr auf

Ein Pärchen fiel in einer Münchner S-Bahn übereinander her und hatte Sex in einer Kabine. Fahrgäste bekamen davon Wind und holten die Lokführerin.

storybild

Der Vorfall ereignete sich in einer Münchner S-Bahn. (Bild: Getty Images/ Symbolbild)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Eine nicht ganz alltägliche Meldung der Deutschen Bahn bekam die Münchner Polizei. Mehrere aufgebrachte Fahrgäste meldeten sich und erklärten, dass sich ein Liebespaar im hinteren Führerstand einer fahrenden S-Bahn sexuell vergnügte.

Bereits Mittwochabend gegen 22.30 Uhr suchten Fahrgäste einer S1 Richtung Freising die Zugführerin auf, um ihre Beobachtungen zu melden. Ein Pärchen hatte offenbar nicht die Finger voneinander lassen können und hatte in einer Kabine der S-Bahn Geschlechtsverkehr.

Kabine desinfiziert

Als die Lokführerin daraufhin den hinteren Führerstand kontrollierte, waren die beiden Turteltäubchen aber nicht mehr anzutreffen, allerdings hatten sie ihre Spuren hinterlassen.

Die Triebfahrzeugführerin führte deshalb eine «Komplettdesinfektion» des Fahrgastraumes durch, was zu Verspätungen im S-Bahnverkehr führte. Die Bundespolizei hat nun Ermittlungen wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses eingeleitet.

(L'essentiel/wil)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Japs am 16.07.2021 13:58 Report Diesen Beitrag melden

    Der öffentliche Nahverkehr soll doch gefördert werden

  • Merkel am 16.07.2021 13:52 Report Diesen Beitrag melden

    Hatten sie wenigstens eine Schutzmaske an?

  • kaa am 16.07.2021 17:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    déi Arem, hätten sie dach léiwer e Regional Zuch geholl, wär vläicht méi Zäit fir de Genoss bliwwen? :-))

Die neusten Leser-Kommentare

  • Interessant am 18.07.2021 13:31 Report Diesen Beitrag melden

    Wo sind die Fotos der Triebführerin?

  • Ger am 17.07.2021 22:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hu mir soss keng Problemer?

  • Triebwagen am 17.07.2021 14:37 Report Diesen Beitrag melden

    Der Vorfall ereignete sich in einer Münchner S(ex)-Bahn ... in einem Triebwagen. Der Stossverkehr kam kurz darauf zum Erliegen.

  • bil am 16.07.2021 19:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Haben sie kein Schlafzimmer? Finde es im Zug oder an solchen öffentlichen Orten eine Zumutung gegenüber den Mitmenschen etwas Respekt wäre schon angebracht

  • kaa am 16.07.2021 17:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    déi Arem, hätten sie dach léiwer e Regional Zuch geholl, wär vläicht méi Zäit fir de Genoss bliwwen? :-))