Kruger-Nationalpark

04. Februar 2020 16:28; Akt: 04.02.2020 16:30 Print

Pavian verschleppt Löwenbaby auf Baum

In Südafrika hat ein Pavian-Männchen ein Löwenbaby «entführt», auf einen Baum verschleppt und es wie seinen eigenen Nachwuchs umsorgt.

(Video: latestsightings.com)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Als Safari-Guide Kurt Schultz am vergangenen Samstag im südafrikanischen Kruger-Park bemerkte, dass die Paviane in den Baumkronen ungewöhnlich aufgeregt waren, dachte er sich zunächst nichts dabei. Dann aber sah er, dass einer der Affen ein Löwenbaby mit sich herumtrug.

«Ich dachte zuerst, das Junge sei tot», so der erfahrene Guide. «Aber es bewegte sich – und der Pavian pflegte und kümmerte sich um das Löwenjunge, als sei es ein junger Affe.» Der Pavian habe das kleine Raubtier sogar auf Flöhe abgesucht und sei mit ihm von Baum zu Baum gesprungen. Er sei wohl nach der Nachtruhe am Boden auf das von der Mutter versteckte Löwenjunge gestoßen und habe es mitgenommen.

Im Web tauchten nach der Veröffentlichung schnell Bilder aus dem Film «König der Löwen» auf, wo ein Mandrill das Löwenjunge gen Himmel streckt. In Südafrika ging die Geschichte jedoch nicht gut aus: Das Junge überlebte die Adoption schließlich nicht.

(L'essentiel/pst/trx)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • LionKing am 04.02.2020 16:49 Report Diesen Beitrag melden

    NANTS INGONYAMA BABA SITHI UHHMM INGONYAMA INGONYAMA!

Die neusten Leser-Kommentare

  • LionKing am 04.02.2020 16:49 Report Diesen Beitrag melden

    NANTS INGONYAMA BABA SITHI UHHMM INGONYAMA INGONYAMA!