USA

22. September 2019 14:36; Akt: 22.09.2019 14:39 Print

Pferd droht im Schlamm zu versinken

Im US-Bundesstaat Texas kam es aufgrund eines Sturms zu massiven Überschwemmungen. Helfer mussten stundenlang um das Leben eines Pferdes kämpfen.

Wegen Hochwasser eingeschlossen: Helfer mussten aufgrund der Überschwemmungen mit dem Boot anreisen. Video: Tamedia

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein Tropensturm hat in Teilen Texas zu heftigem Regen und schweren Überschwemmungen geführt. Gouverneur Greg Abbott verhängte wegen des Sturms «Imelda» in mehreren küstennahen Bezirken des Bundesstaats den Notstand. Viele Bewohner flohen aus ihren Häusern und kamen in Notunterkünften unter, zahlreiche Straßen waren überflutet.

In der Kleinstadt Splendora drohte ein Pferd im Schlamm zu versinken. Dank des beherzten Einsatzes von freiwilligen Helfern konnte das völlig erschöpfte Tier aber gerettet werden.

(L'essentiel/vwi)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.