Antarktis

11. März 2018 20:16; Akt: 11.03.2018 20:18 Print

Pinguine posieren für ein Selfie

Ein Forscher hat nach einer Expedition eine Kamera in der Antarktis zurückgelassen. Es dauerte nicht lange, bis zwei Pinguine diese entdeckten.

Inspizierten neugierig die Kamera: Zwei Kaiserpinguine aus der Antarktis. (Video: Tamedia/Australian Antarctic Division via Storyful)

Zum Thema

Das Video von zwei Kaiserpinguinen aus der Antarktis geht derzeit im Internet viral. Es zeigt wie zwei Tiere auf eine Kamera zugehen, diese umwerfen und ihre Köpfe darüber recken.

Aufgestellt wurde die Kamera von Forschern der Australian Antarctic Division (AAP) des australischen Umweltministeriums. Die Wissenschaftler untersuchen auf der Mawson-Forschungsstation das Leben der dort lebenden Kaiserpinguine. «Es hat nicht lange gedauert bis die von Natur aus neugierigen Vögel die Gelegenheit für ein Selfie genutzt haben», so die Australian Antarctic Division auf ihrer Homepage.

120.000 Views

Bei Tierfans kommt das Video ebenfalls gut an. Alleine auf Facebook wurde der Clip inzwischen über 120.000 Mal angesehen.

(L'essentiel/ap)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.