Skandal in Thailand

17. September 2020 18:21; Akt: 17.09.2020 18:23 Print

Politiker vertreibt sich Zeit während Debatte mit Porno

Budgetdebatten können auch gestandene Abgeordnete langweilen. Ein thailändischer Parlamentarier hat kürzlich deswegen auf eine sehr schlüpfrige Ablenkung gesetzt.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der thailändische Abgeordnete Ronnathep Anuwat hatte offensichtlich wenig für die Budgetdebatte im thailändischen Parlament übrig und zog eine Beschäftigung vor, die ihm nun zum Verhängnis werden könnte. Der Politiker schaute während der laufenden Debatte an seinem Platz einen Porno auf seinem Smartphone, so lokale Medien. Da sich direkt über ihm die Pressetribüne des Parlaments befand, blieb der schlüpfrige Zeitvertreib nicht lange unentdeckt.

Die Ausrede des Politikers wirkt wenig überzeugend: Er gab an, dass er befürchtete, das Model könne in Gefahr sein und den Clip deswegen schaute. Lokalen Medien zufolge brauchte er zehn Minuten, um sich von der Sicherheit der Dame zu vergewissern.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • anonym am 17.09.2020 18:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Politiker sind auch nur Menschen.

Die neusten Leser-Kommentare

  • anonym am 17.09.2020 18:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Politiker sind auch nur Menschen.