Kostümierte Stadträtin

15. Mai 2019 09:30; Akt: 15.05.2019 10:36 Print

Politikerin empört als nacktes Einhorn

Als glitzernd-buntes Einhorn verkleidet, hat eine Politikerin aus Schwäbisch Gmünd für Aufregung gesorgt. Denn ihr Kostüm besteht nur aus einem Slip und Farbe auf der Haut.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein Nackt-Einhorn ist eine Verkleidung der besonderen Art. Man benötigt dafür nur einen Mini-Slip. Denn Busen und Bauch werden von einem Body-Painter bemalt. Steckt unter dieser Verkleidung auch noch eine Politikerin, genauer gesagt eine Stadträtin aus Schwäbisch Gmünd, wird das Kostüm umso skurriler. Auch die Bild-Zeitung berichtet über den Nackedei.

Die 37-jährige Cynthia Schneider trat so bei der Eröffnung der Remstal-Gartenschau auf die Bühne. Sie wollte wohl das Wappentier von Schwäbisch Gmünd verkörpern, wie die Stuttgarter Nachrichten berichten. Für diesen Auftritt bekommt sie nun viel Kritik.

Zur Person: Cynthia Schneider ist ausgebildete Automobilkauffrau. Sie ist Gewerkschafterin und eine von wenigen Frauen in ihrem Kreistag, ihr Topthema sind Frauen im Beruf und sie ist mit einer Frau verheiratet.

(mb/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Ger am 15.05.2019 23:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wann ee Mann dat geng machen,géiw en wéinst Erregung öffentliches Ärgernisses direkt agelacht gin,souvill zur Gleichberechtigung

  • vill Gedöns fir emsoss am 15.05.2019 13:12 Report Diesen Beitrag melden

    Gottseidank ass d'Empörtfraktium' nach emmer fit an um Ball.

  • Le Thaïlandais am 16.05.2019 08:59 Report Diesen Beitrag melden

    noooon Lydie, noooon Viviane....

Die neusten Leser-Kommentare

  • Le Thaïlandais am 16.05.2019 08:59 Report Diesen Beitrag melden

    noooon Lydie, noooon Viviane....

  • Ger am 15.05.2019 23:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wann ee Mann dat geng machen,géiw en wéinst Erregung öffentliches Ärgernisses direkt agelacht gin,souvill zur Gleichberechtigung

  • De Mann vu menger Fra am 15.05.2019 15:57 Report Diesen Beitrag melden

    Arme Cynthia. Erstens sind Einhörner IMMER nackt. Zweitens das Wappentier repräsentieren ist eine STOLZE Leistung. Drittens kleinkarierten Geistern ist eh alles zuviel. Ah, und übrigens, Herr Kommentator: die französische Parole "Liberté, Egalité, Fraternité" wird nicht mit "Freiheit, Eigentum, Sicherheit" übersetzt. Geschichte ist auch ein Lesefach, kein Nachplappergetue.

    • Le Birman am 16.05.2019 08:59 Report Diesen Beitrag melden

      Je ne suis pas certain de suivre...

    einklappen einklappen
  • vill Gedöns fir emsoss am 15.05.2019 13:12 Report Diesen Beitrag melden

    Gottseidank ass d'Empörtfraktium' nach emmer fit an um Ball.