Nordrhein-Westfalen

27. Oktober 2020 13:27; Akt: 28.10.2020 13:54 Print

Polizei rettet Hundewelpen von Autobahn

Ein vier Monate alter Welpe ist nach einem Zusammenstoß mit einem Mountainbiker auf die Autobahn A2 gelaufen. Den Beamten ist es gelungen, den Kleinen in Sicherheit zu bringen.

storybild

Welpe Paul musste von Polizisten gerettet werden. (Bild: Polizei Bielefeld)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der vier Monate alter Jack-Russel-Terrier «Paul» ist am Samstagnachmittag auf die Autobahn A2 bei Herford in Nordrhein-Westfalen gelaufen. Der junge Hund ist davor in einem nahen Waldgebiet mit einem Mountainbiker zusammengestoßen, wie die Polizei in Bielefeld am Montag mitteilt. In seiner Panik flüchtete das Tier.

Mehrere Autofahrer riefen angesichts des verängstigten Tieres auf der Autobahn den Notruf. Beamten der Autobahnpolizei gelang es den verängstigten und aufgebrachten Welpen auf der Mittelinsel der Autobahn ausfindig zu machen. Die Mitarbeiterin einer Tierschutzorganisation, die zufällig vor Ort war, konnte den Polizisten einen Kescher und eine Hundebox leihen. So ausgestattet, konnte der Hund behutsam eingefangen werden und in Sicherheit gebracht werden.

Über das deutschlandweite Haustierregister konnte die Polizei den Halter des Hundes ermitteln. Pauls Herrchen konnte so seinen kleinen Liebling auf der Wache der Autobahnpolizei abholen.

(hoc/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • realdusninja am 27.10.2020 18:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ausserdem wurde kurzfristig die A2 um den armen, kleinen Kerl von der Mittelinsel zu holen. Fehlt im Artikel

    einklappen einklappen
  • Pia am 27.10.2020 14:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Alles gutt gaang, merci.

Die neusten Leser-Kommentare

  • realdusninja am 27.10.2020 18:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ausserdem wurde kurzfristig die A2 um den armen, kleinen Kerl von der Mittelinsel zu holen. Fehlt im Artikel

    • Knouter am 28.10.2020 07:23 Report Diesen Beitrag melden

      Was wurde die A2 kurzfristig? Fehlt im Kommentar :)

    einklappen einklappen
  • Pia am 27.10.2020 14:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Alles gutt gaang, merci.