Fall Gaby Petito

27. Oktober 2021 07:59; Akt: 27.10.2021 08:33 Print

Polizei verwechselt Petitos Freund mit Mutter

Die Ermittler und Ermittlerinnen im Fall Gabby Petito haben einen Fehler eingestanden. «Kein Fall ist perfekt» sagt Polizeisprecher Josh Taylor im Fernsehen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Brian Laundrie war, kurz nachdem seine Verlobte Gabby Petito als vermisst gemeldet worden war, mit seinem Auto vom Haus seiner Eltern, das von der Polizei überwacht wurde, weggefahren. Zunächst gingen die Beamten davon aus, dass der junge Mann zwei Tage später wieder zum Elternhaus zurückgekehrt sei. Doch sie täuschten sich. Polizeisprecher Josh Taylor sagte einem örtlichen Fernsehsender, man habe Laundrie mit dessen Mutter verwechselt.

«Ich glaube, es war seine Mutter, die eine Baseballkappe trug», so Taylor. Beide hätten eine ähnliche Statur. Als die Person mit der Baseballkappe aus dem Auto ausgestiegen sei, habe man gedacht, es handele sich um Petitos Freund. «Kein Fall ist perfekt», so Taylor.

Die 22-jährige Petito war am 11. September als vermisst gemeldet worden, nachdem sie nicht von einer gemeinsamen Reise durch die USA mit ihrem Freund zurückgekommen war. Petitos Leiche wurde nach intensiver Suche schließlich im September im Bundesstaat Wyoming gefunden. Dorthin war das Paar im Zuge seines USA-Roadtrips gereist. Nach Angaben des Gerichtsmediziners wurde die junge Frau erwürgt.

Polizei und Anwalt widersprechen sich

Vergangene Woche wurden schließlich Leichenteile ihres Freundes in einem Naturschutzgebiet Floridas entdeckt. Er galt in dem Fall als für die Ermittlungen relevante Person.

Darüber, wann die Eltern von Petitos Freund ihren Sohn als vermisst gemeldet haben, gab es zuletzt widersprüchliche Angaben. Die Polizei hatte ursprünglich erklärt, die Eltern hätten die Polizei erst Tage nach dem Verschwinden des 23-Jährigen informiert. Der Anwalt der Familie sagte hingegen, er habe sich im Namen der Familie bereits Tage zuvor an die Polizei gewandt.

Der Fall findet sowohl in den USA als auch international Beachtung. Das Paar hatte zahlreiche Bilder und Videos von seiner Reise in sozialen Netzwerken geteilt.

(L'essentiel/DPA/roy)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Valchen am 27.10.2021 11:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Interéiert Méch net wou hien as, Doud Bing ouder an der énneschter Etage an der Hell. HAAPSACH, as , aus den Medien!

  • Valchen am 27.10.2021 08:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    An Séng Grouss Mamm woor an Der Pedicure! Mann oh, Mann! Guydd Kand as Doud, Heen as an Bing! Kann lo net emol bis zuer Geriichts Verhandlung SCHLUSS sin mat Deem opgebauschtem Fall? (An Dann geet Et erem vun Fier un! )

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Valchen am 27.10.2021 11:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Interéiert Méch net wou hien as, Doud Bing ouder an der énneschter Etage an der Hell. HAAPSACH, as , aus den Medien!

  • Valchen am 27.10.2021 08:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    An Séng Grouss Mamm woor an Der Pedicure! Mann oh, Mann! Guydd Kand as Doud, Heen as an Bing! Kann lo net emol bis zuer Geriichts Verhandlung SCHLUSS sin mat Deem opgebauschtem Fall? (An Dann geet Et erem vun Fier un! )

    • ououi am 27.10.2021 09:12 Report Diesen Beitrag melden

      Naicht gelies? Heen ass doud.

    • Knouter am 27.10.2021 09:41 Report Diesen Beitrag melden

      Ween liesen kann as kloer am Virdeel: hien as net am Bing, hien ass och doud.

    • Brain am 27.10.2021 11:18 Report Diesen Beitrag melden

      Sou ass den Valchen, emmer nemmen wëll drop lass kommentéieren -.-

    einklappen einklappen