Keine Vorerkrankung

15. September 2020 21:01; Akt: 15.09.2020 21:03 Print

Pornostar stirbt im Schlaf -​​ nun ermittelt Polizei

Eigentlich wollte sie gerade ein neues Leben abseits der Schmuddelfilme beginnen. Jetzt ist Zoe Parker überraschend im Alter von 24 Jahren gestorben.

storybild

Zoe Parker wurde nur 24 Jahre alt. (Bild: Screenshot Twitter / zoeparkerxxx)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die attraktive Schauspielerin wirkte zwischen 2014 und 2019 in mehr als 120 Porno-Produktionen mit. Danach beendete sie ihre Karriere in der Erotik-Industrie und zog zurück in ihre Heimat Texas. Frisch verlobt und fernab der Glitzerwelt Hollywoods wollte sie ein neues Leben beginnen. Jetzt ist Zoe Parker im Alter von gerade einmal 24 Jahren im Schlaf gestorben.

Die Todesursache ist noch unklar, Zoe hatte nie mit größeren gesundheitlichen Problemen zu kämpfen. Vielleicht litt die junge Darstellerin nach ihrem Austritt aus der Pornobranche an Depressionen. Auch die Polizei hat Ermittlungen in dem mysteriösen Fall aufgenommen.

Ihre Familie hat eine GoFundMe-Seite eingerichtet, um Spenden für die Beerdigung zu sammeln.

(L'essentiel/dob)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.