Ghislaine Maxwell

29. November 2021 08:22; Akt: 29.11.2021 08:38 Print

Prozess gegen Epstein-​​Vertraute beginnt

Der 59-jährigen Ghislaine Maxwell drohen bei einer Verurteilung wegen Sexhandels eine Haftstrafe von bis zu 80 Jahren. Ab heute wird ihr in New York der Prozess gemacht.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

In New York beginnt am Montag der Prozess gegen die langjährige Vertraute des verstorbenen Sexualstraftäters Jeffrey Epstein, Ghislaine Maxwell. Die US-Justiz wirft der 59-Jährigen vor, über Jahre Minderjährige für Epstein rekrutiert zu haben, die dann von dem Finanzinvestor sexuell missbraucht wurden. Sie soll sich an dem Missbrauch teilweise auch selbst beteiligt haben.

Die wegen Sexhandels angeklagte Maxwell weist alle Vorwürfe zurück. Bei einer Verurteilung droht ihr eine Haftstrafe von bis zu 80 Jahren. Die Tochter des verstorbenen britischen Medienmoguls Robert Maxwell war im Juli 2020 im US-Bundesstaat New Hampshire festgenommen worden und sitzt seitdem in Untersuchungshaft. Der verurteilte Sexualstraftäter Epstein war 2019 nach einer erneuten Festnahme tot in seiner Gefängniszelle in New York aufgefunden worden. Er nahm sich nach offiziellen Angaben das Leben.

(L'essentiel/AFP/chk)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • JP am 29.11.2021 17:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    erwähnenswert ist noch, dass Epstein unter dauerhafter kameraüberwachung im gefängnis war, und diese nur während seines angeblichen selbstmordes kurz ausgefallen waren. die liste der besucher seiner insel ist auch verschwunden, da sag noch eoner das internet vergisst nichts...

  • Paul am 29.11.2021 10:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wann dei Säiten wou dir Noorichten liesst näischt doriwwer bericht, dann decken des Medien Pädophiller. Merci Essentiel dass dir net zu denen gehéiert (Spiegel & Co)

Die neusten Leser-Kommentare

  • JP am 29.11.2021 17:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    erwähnenswert ist noch, dass Epstein unter dauerhafter kameraüberwachung im gefängnis war, und diese nur während seines angeblichen selbstmordes kurz ausgefallen waren. die liste der besucher seiner insel ist auch verschwunden, da sag noch eoner das internet vergisst nichts...

  • Paul am 29.11.2021 10:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wann dei Säiten wou dir Noorichten liesst näischt doriwwer bericht, dann decken des Medien Pädophiller. Merci Essentiel dass dir net zu denen gehéiert (Spiegel & Co)