Unfassbar

15. Juni 2018 11:54; Akt: 15.06.2018 12:50 Print

Python frisst erwachsene Frau bei lebendigem Leib

Im indonesischen Jakarta ist eine 54-jährige Frau verschwunden. Nach längerer Suche entdeckten Helfer ihre Habseligkeiten neben einem Python. Die Frau fanden sie in deren Magen.

Zum Thema

Eine 54-jährige Frau ist in der indonesischen Hauptstadt Jakarta als vermisst gemeldet worden. Sei Donnerstag suchten Helfer nach der Vermissten. Schließlich entdeckten Ermittler die persönlichen Gegenstände der Frau neben einer gewaltigen Python-Schlange. Die Beamten beschlich ein schrecklicher Verdacht.

Sie vermuteten, dass die Frau zum Opfer des hungrigen Tieres geworden sein könnte. Also beschlossen die Polizisten, den Python aufzuschneiden. Im Bauch fanden sie tatsächlich den noch vollständig erhaltenen Körper der Vermissten.

Seltener Vorfall

Bereits vor einem Jahr ereilte einen Erntehelfer ein ähnliches Schicksal: in Sulawesi hatte eine gigantische Schlange den Mann mitsamt seiner Gummistiefel verschlungen. Auch er konnte nur noch tot aus dem Python herausgeschnitten werden. Dennoch gehen die großen Würgeschlangen normalerweise nicht auf Menschenjagd – sie ernähren sich von kleinen Säugetieren und Vögeln.

Da Pythons ihre Kiefer aushängen können ist es ihnen aber trotzdem möglich, einen Menschen mit Haut und Haaren zu verschlucken.

(dix/L’essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Mr Crabs am 16.06.2018 11:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    eine Schlange isst ihre beute nie lebendig.

  • den, den de gudden ass am 15.06.2018 15:20 Report Diesen Beitrag melden

    krass!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Mr Crabs am 16.06.2018 11:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    eine Schlange isst ihre beute nie lebendig.

  • den, den de gudden ass am 15.06.2018 15:20 Report Diesen Beitrag melden

    krass!