Geheimhaltung gescheitert

27. November 2020 08:21; Akt: 27.11.2020 08:29 Print

Reddit-​​User teilt Standort von Utah-​​Monolithen

Wie der Monolith in die Wüste gelangt ist, ist weiterhin unklar. Inzwischen pilgern aber erste Menschen zum mysteriösen Fund.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Als die Behörden im US-Bundesstaat Utah am Montag Bilder des mysteriösen Monolithen in der Wüste veröffentlichten, hielten sie den genauen Standort zurück. Die Metallstruktur liegt an einer abgelegenen Stelle und man befürchtete, dass Abenteuertouristen sich in der Wüste verlaufen könnten.

Dabei haben sie die Rechnung aber ohne das Internet gemacht: Es dauerte keine zwei Tage, bis ein User auf Reddit den genauen Standort des Monolithen veröffentlichte. Dazu schrieb er den Kommentar: «Fragt mich nicht, wie ich ihn gefunden habe. Ich bin einfach gut darin, Dinge zu finden.»

Erste Selfies aufgetaucht

Inzwischen tauchen erste Selfies mit dem Monolithen auf: Der US-Army-Veteran David Surber gab an, sechs Stunden lang in seinem Auto durch die Nacht gefahren zu sein, um das erste Selfie zu veröffentlichen.

Gleichzeitig tauchen auch wilde Spekulationen darüber auf, um was es sich beim Monolithen genau handle. Ein User schreibt etwa, es handle sich dabei wahrscheinlich um ein Leak der Playstation 6, ein anderer geht davon aus, dass es eine Ladestation für den Tesla Cybertruck handle.

Wissenschaftler hatten den Monolithen entdeckt, als sie in der Wüste von Utah Dickhornschafe zählten. Wie die Metallstruktur in die Wüste gelangte, ist derzeit noch unklar.

(L'essentiel/Nicolas Saameli)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.