Verrückte Geschichte

10. September 2018 10:44; Akt: 10.09.2018 11:39 Print

Rochen sticht in Penis und lässt nicht mehr los

Der Stachel eines Rochens hat sich derart ungünstig im Genital eines Chinesen verhakt, dass das bereits tote Tier auch am Strand noch nicht von dem Mann getrennt war.

Zum Thema

Eigentlich wollte der Mann nur an einem Strand in Sanya in der chinesischen Provinz Hainan im Meer schwimmen, doch die Abkühlung im Wasser sollte er nicht lange genießen können. Kaum im Wasser, wurde er von einem Stachelrochen in seinen Penis gestochen. Durch die Widerhaken am Rochenschwanz ließ sich der zielsichere Angreifer nicht mehr entfernen.

Der Mann stoppte seinen schmerzhaften Badeausflug und kam zurück an den Strand, wo er sich sichtlich unter Schmerzen im Sand wand. Erst mit dem Eintreffen der Rettungskräfte konnte der mittlerweile tote Rochen vom Genital des Mannes entfernt werden. Den nächsten Badeausflug überliegt er sich jetzt vermutlich zweimal.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.