200 Passagiere evakuiert

19. Januar 2020 14:14; Akt: 19.01.2020 14:16 Print

Russischer Ferienflieger fängt Feuer

In Sibirien geriet beim Anlassen der Motoren ein Flugzeugtriebwerk in Brand. 200 Insassen kamen mit dem Schrecken davon.

storybild

Die Passagiere im brennenden Flieger wollten nach Vietnam reisen: Die sibirische Stadt Novosibirsk. (Archivbild) (Bild: Ilnar Salakhiev)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Rund 200 Insassen eines russischen Ferien-Flugzeugs mit brennendem Triebwerk sind in Nowosibirsk mit dem Schrecken davongekommen. Die Maschine wollte nach Vietnam fliegen.

Der Touristen-Jet saßen nach russischen Medienberichten vom Freitagabend bereits angeschnallt in der Maschine, als beim Anlassen der Motoren eines der Triebwerke plötzlich in Flammen stand.

Der Pilot aktivierte die automatische Löschanlage. Das Flugzeug sei umgehend evakuiert worden. Für den Flug nach Cam Ranh solle nun am Samstag eine neue Maschine bereitgestellt werden. Über Flugzeugtyp und Betreiber wurden keine Angaben gemacht.

(L'essentiel/chk/sda)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.