Todesfalle Auto

24. Juni 2019 14:17; Akt: 24.06.2019 14:47 Print

Schon fünf Minuten Hitze sind für Hunde oft tödlich

Herrchen springt nur schnell in den Supermarkt, um ein kühles Eis zu kaufen. Der Vierbeiner muss im Auto warten. Im Sommer kann das schnell tödlich enden.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Tierschützer warnen Hundehalter, dass sie ihre Hunde nicht im Auto lassen sollen – und zwar nicht nur an Hundstagen wie wir sie diese Woche erleben, mit Temperaturen um die 40 Grad, sondern auch bei deutlich geringeren Außentemperaturen.

Auch 15 Grad sind schon gefährlich

Selbst 15 Grad Außentemperatur können schon genügen, damit sich der Innenraum eines ungeschützt geparkten Autos auf 50 Grad und mehr aufhitzen könne. Auch Autos, die gerade noch im Schatten standen, können nach einiger Zeit von der Sonne erfasst und so zur Todesfalle für den darin eingesperrten Hund werden. Ein spaltbreit geöffnetes Fenster leistet keinerlei Abkühlung. Innerhalb kürzester Zeit erleidet der Vierbeiner einen Hitzeschlag, der leider oft tödlich endet.

Temperatur in Autos steigt enorm schnell

Auf offenen Parkplätzen vor Einkaufszentren, Schwimmbädern und Restaurants ereignen sich Sommer für Sommer solche Vorfälle. Eine Stiftung aus der Schweiz will Bewusstsein für dieses Problem schaffen und hat daher eine Tabelle erstellt, die zeigt, wie groß die Gefahr der Überhitzung für Hunde im Auto ist. Ist es beispielsweise nur 20 Grad warm, kann die Temperatur im Auto innerhalb von fünf Minuten auf 34 Grad steigen, was für Hunde Lebensgefahr bedeutet. Wird es so heiß wie diese Woche, herrschen bei einer Außentemperatur von 38 Grad nach fünf Minuten schon 44 Grad in einem Auto.

(L'essentiel/mme)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • jimbo am 25.06.2019 01:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Verschiddener geifen dKecht Beier awer net am Auto stoe loossen....

  • Knouter am 26.06.2019 10:48 Report Diesen Beitrag melden

    Jidfereen deen en Déier oder en Kand. bei denen Temperaturen, am Auto léist, misst sech, an Wantermontur, 10 Minuten an den zouenen Auto setzen. Dann maachen se dat ni méi. An en plus en liewenslänglecht Halteverbot fir Déieren an Bing - dann léieren se et iergendan

  • Théo am 24.06.2019 18:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Alle Jahre wieder ...All Joërs gëtt et widderholl a mëttlerweil misst jiddereen daat mattkritt hunn a wëssen.Ass jo och logesch mee et brengen awer nach Leit fäerdeg Hönn oder kleng Kanner an Autoēn stierwen ze loossen.Fir mech onverständlech

Die neusten Leser-Kommentare

  • Knouter am 26.06.2019 10:48 Report Diesen Beitrag melden

    Jidfereen deen en Déier oder en Kand. bei denen Temperaturen, am Auto léist, misst sech, an Wantermontur, 10 Minuten an den zouenen Auto setzen. Dann maachen se dat ni méi. An en plus en liewenslänglecht Halteverbot fir Déieren an Bing - dann léieren se et iergendan

  • jimbo am 25.06.2019 01:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Verschiddener geifen dKecht Beier awer net am Auto stoe loossen....

  • Kenni77 am 24.06.2019 20:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Froen mech waat en Leit eiwech eng opfeieren , wann ech Kand an den Hond am Auto loosen ! Schliesslech war Klimaanlag un vun Doheem bis an den Buttik nirwendrun , as dach gudd kill am Auto ! —-Ironie off —-

  • Steph am 24.06.2019 19:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Jo do gin ech der recht, ech verstin daat och net, all Joer get emmer gewarnt an awer, verschidden Leit sin d‘aaf op deem Ouer

  • Pia am 24.06.2019 19:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    @theo LEIDER WOUER verschidde Leit kanns de et 100 mol verzappen et wierkt einfach NET :(:(