Indonesien

11. März 2021 11:53; Akt: 11.03.2021 12:01 Print

Schulbus in Indonesien stürzt in eine Schlucht

In Indonesien ist ein Schulbus mit 66 Passagieren in eine Schlucht gestürzt. Mindestens 27 Menschen sind ums Leben gekommen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Beim Sturz eines Schulbusses in eine Schlucht auf der indonesischen Insel Java sind am Donnerstag mindestens 27 Menschen ums Leben gekommen. In dem Fahrzeug befanden sich 66 Passagiere, Schüler und Eltern, die auf der Rückfahrt von einem Schulausflug waren, als der Fahrer – nach Angaben eines Sprechers der Rettungstrupps – die Kontrolle über das Fahrzeug verlor. Das Alter der Opfer war nicht bekannt, sie gehörten zu einer islamischen Oberschule.

Möglicherweise war ein Bremsversagen Auslöser des Unglücks. Der Bus habe geschwankt, bevor er im Bezirk Sumedang abgestürzt sei, zitierte das Nachrichtenportal Detik.com eine der Überlebenden. «Es hat nach Verbranntem gerochen, und der Fahrer sagte, die Bremse sei ausgefallen.» Ihr sei es später gelungen, sich aus dem Bus zu befreien. Auch ihre beiden Kinder seien in Sicherheit.

(L'essentiel/DPA/lub)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.