Coronavirus

18. Oktober 2020 13:02; Akt: 18.10.2020 13:05 Print

Schweden setzt bald auf lokale Lockdowns

Bisher verzichtete Schweden im Kampf gegen das Coronavirus auf einen Lockdown. Auf lokaler Ebene sollen Behörden nun aber ab Montag Einschränkungen beschließen können.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der «Schwedische Weg» fand international viel Beachtung. Als Reaktion auf das sich immer weiter ausbreitende Coronavirus verzichtete man im bevölkerungsreichsten skandinavischen Land bisher auf einen Lockdown und setzte stattdessen auf die sogenannte Herden-Immunität. Wie «Telegraph» berichtet, könnte sich das aber schon bald ändern. Nun will die Regierung Schwedens auf lokale Maßnahmen setzen.

Lokale Reaktionen auf Coronavirus

Demnach sollen lokale Gesundheitsbehörden auf die Ausbreitung der Pandemie reagieren. Ab Montag können sie darum Bürgern den Besuch von Einkaufszentren, Museen, Bibliotheken, Bädern, Fitness-Centers, Sportveranstaltungen und Konzerten einschränken.

Grund dafür ist, dass in Schweden seit Mitte September die Fallzahlen konstant wieder am Ansteigen sind. Am Donnerstag sagte Anders Tegnell, Berater der Regierung in Bezug auf das Coronavirus: «Ich denke, dass das Immunitäts-Level in den Städten überhaupt nicht so hoch ist, wie wir geglaubt haben.»

(L'essentiel/Lucas Orellano)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Huston am 18.10.2020 13:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ganz Schweden huet nemmen 10 Millionen Awunner, daat as nit vill fir die Fläch vun Land.

    einklappen einklappen
  • packtiech am 20.10.2020 10:28 Report Diesen Beitrag melden

    Hähhhh und wieso? Es gibt kaum noch Todesfälle in Schweden.Dieser Covid Zirkus wird immer lächerlicher...

Die neusten Leser-Kommentare

  • packtiech am 20.10.2020 10:28 Report Diesen Beitrag melden

    Hähhhh und wieso? Es gibt kaum noch Todesfälle in Schweden.Dieser Covid Zirkus wird immer lächerlicher...

  • Huston am 18.10.2020 13:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ganz Schweden huet nemmen 10 Millionen Awunner, daat as nit vill fir die Fläch vun Land.

    • Apollo am 18.10.2020 20:53 Report Diesen Beitrag melden

      Ok, dann misst et jo meigelich sen den Ofstand vun de Persounen ob 6m rop ze setzen.

    einklappen einklappen