Spanien

29. Mai 2019 18:21; Akt: 29.05.2019 20:31 Print

Schweizerin versteckt Haschisch in ihrer Vagina

Im ostspanischen Küstenort Benidorm ist eine Schweizerin bei einer Polizeikontrolle erwischt worden, die Drogen schmuggeln wollte. Ein Spürhund kam ihr auf die Schliche.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Polizisten der Stadt Benidorm im Osten Spaniens haben am Dienstag am Busbahnhof eine Routinekontrolle durchgeführt. Dabei ging ihnen eine Schweizerin ins Netz, die in ihrer Vagina 105 Gramm Haschisch schmuggelte. Die Frau zwischen 30 und 35 Jahren saß in einem Linienbus von Algeciras nach Barcelona, wie die Polizei berichtet. Ihre Reise hatte sie in Marokko gestartet.

Die Kontrolle diente dazu, präventiv gegen den Drogenhandel vorzugehen. Dabei waren auch Drogenspürhunde im Einsatz. Einer davon kam der Schweizerin auf die Schliche, teilt die Polizei mit.

Die Schweizerin sei von der Kontrolle überrascht worden. Sie wurde verhaftet, nachdem man die Drogen entdeckt hatte. Bei der Polizei war sie bereits wegen eines Delikts gegen die öffentliche Gesundheit und Drogenhandels bekannt. Sie wurde nun einem Richter vorgeführt.

(L'essentiel/vro)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Le Suisse am 30.05.2019 21:40 Report Diesen Beitrag melden

    C'est inédit comme méthode...

  • Jay am 30.05.2019 08:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Jo genau anbdat ass och gutt esou!

  • Christophe am 30.05.2019 11:19 Report Diesen Beitrag melden

    105gramm, ass dat een artikel waert? viva la legalisacion

Die neusten Leser-Kommentare

  • Le Suisse am 30.05.2019 21:40 Report Diesen Beitrag melden

    C'est inédit comme méthode...

  • Christophe am 30.05.2019 11:19 Report Diesen Beitrag melden

    105gramm, ass dat een artikel waert? viva la legalisacion

  • Jay am 30.05.2019 08:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Jo genau anbdat ass och gutt esou!

  • Ger am 29.05.2019 21:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Jo an,ass geschwënn zu Letz ganz legal

    • Carlo am 30.05.2019 11:05 Report Diesen Beitrag melden

      Stëmmt net. Haschisch ass net gläich Cannabis.

    einklappen einklappen