Tödlicher Uber-Unfall

08. Mai 2018 15:32; Akt: 08.05.2018 15:35 Print

Selbstfahrendes Auto hielt Frau für Plastiksack

Schuld am Tod einer Fahrradfahrerin im März in Arizona ist laut Uber-Insidern ein Software-Fehler.

Das selbstfahrende Uber-Auto, das im März eine Frau getötet hat, soll dies aufgrund eines Softwarefehlers getan haben. (Video: Tempe Police / Tamedia)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der selbstfahrende Volvo von Uber, der im März eine Radfahrerin in Tempe (Arizona) überfahren hatte, scheint aufgrund eines Softwarefehlers nicht für sie gebremst zu haben. Dies meldet die Online-Plattform The Information unter Berufung auf anonyme Quellen aus dem Uber-Umfeld.

Die Software des Autos habe die Frau, die mit einem Fahrrad die Fahrbahn überquerte, als Objekt wahrgenommen, aber entschieden, dass es nicht gefährlich sei, dieses zu überfahren. Dieser Mechanismus ist eigentlich für Gegenstände wie auf die Straße gewehte Plastiksäcke vorgesehen.

Uber hat diese Darstellung zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht offiziell kommentiert, da die Untersuchung der amerikanischen Verkehrssicherheitsbehörde noch nicht abgeschlossen sei.

Uber nicht zwingend schuldig

Ende März erklärte Tempes Polizeichefin Sylvia Moir, dass der tödliche Unfall wahrscheinlich auch passiert wäre, wenn ein Mensch am Steuer gesessen hätte.

Das Videomaterial des Unfalls zeige, wie die Fahrradfahrerin «direkt aus dem Schatten auf die Fahrbahn getreten war», sagte sie. «Es ist klar, dass dieser Zusammenstoß in jedem Modus, ob autonom oder manuell, schwer zu verhindern gewesen wäre.»

(L'essentiel/ish/vay)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Agent Smith am 08.05.2018 17:15 Report Diesen Beitrag melden

    es ist anscheinend sehr einfach automone Fahrzeuge zu manipulieren indem man die Strassenschilder nur leicht mit Aufklebern verändert.. mit fatalen Folgen..

    einklappen einklappen
  • Roxio am 09.05.2018 09:54 Report Diesen Beitrag melden

    A voir cette vidéo, si j'avais été au volant de la voiture, j'aurais malheureusement percuté la cycliste qui semble surgir de nulle part en traversant une voie rapide de nuit, sans aucune signalisation lumineuse sur elle (gilet fluo, feux).

  • Dimitrij am 09.05.2018 11:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Dat gëtt nach lëschteg op eisen Stroossen wann deen total onnëtzen Blödsinn bis "Serienreif" an ënnerwee ass. Och eng Méiglechkeet ouni en Krich Populatioun ze deziméieren.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Dimitrij am 09.05.2018 11:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Dat gëtt nach lëschteg op eisen Stroossen wann deen total onnëtzen Blödsinn bis "Serienreif" an ënnerwee ass. Och eng Méiglechkeet ouni en Krich Populatioun ze deziméieren.

    • Pakito am 06.09.2018 12:16 Report Diesen Beitrag melden

      Also onnëtz as dat net, dat as eng fein Saach wann dat bis serienreif as.

    einklappen einklappen
  • Roxio am 09.05.2018 09:54 Report Diesen Beitrag melden

    A voir cette vidéo, si j'avais été au volant de la voiture, j'aurais malheureusement percuté la cycliste qui semble surgir de nulle part en traversant une voie rapide de nuit, sans aucune signalisation lumineuse sur elle (gilet fluo, feux).

  • Trident am 08.05.2018 21:39 Report Diesen Beitrag melden

    Die Berufsfahrer freuen sich auf das autonome Fahren.

  • Agent Smith am 08.05.2018 17:15 Report Diesen Beitrag melden

    es ist anscheinend sehr einfach automone Fahrzeuge zu manipulieren indem man die Strassenschilder nur leicht mit Aufklebern verändert.. mit fatalen Folgen..

    • Pakito am 06.09.2018 12:17 Report Diesen Beitrag melden

      Manipulation an Strassenschilder ist strafbar nur zur Info also Finger davon

    einklappen einklappen