Halb Hund, halb Wolf

11. Dezember 2020 12:18; Akt: 11.12.2020 12:33 Print

Seltene Hundezucht gelingt erstmals seit zehn Jahren

Andrew und Monika Connolly aus Schottland gelang ein kleines Wunder. Der erste Wurf seit 10 Jahren der Rasse «Tamaskan» hat das Licht der Welt erblickt.

storybild

Der Tamaskan sieht aus wie ein Wolf und ist freundlich wie ein Haushund. (Bild: picturedesk)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Rasse «Tamaskan» gleicht dem Wolf optisch so sehr, dass sie auch für die «Twilight»-Saga verwendet wurde. Es handelt sich hier um eine sehr seltene Rasse, die zum ersten Mal seit zehn Jahren nun in Schottland wieder das Licht der Welt erblickt hat. Der neunköpfige Wurf (fünf Rüden, vier Weibchen) kam vor zwei Wochen bei den Connolly's zur Welt.

Der Tamaskan ist durch die Kreuzung von arktischen Hunden aus Kanada und finnischen und/oder sibirischen Huskys entstanden. Das Zuchtziel war, dem Wolf so ähnlich wie möglich zu sehen, ohne das freundliche Wesen des Haushundes zu verlieren. Tamaskans gelten als sehr intelligent und arbeitsfreudig, brauchen aber unbedingt Beschäftigung und Auslastung.

(L'essentiel/tine)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Nico am 11.12.2020 13:54 Report Diesen Beitrag melden

    Wunderschöne Tiere.

  • Wahnsinn am 13.12.2020 12:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Jo wéi léif.....awer.. Esou vill Hönn op der Strooss déi elendeg op der Strooss frecken och Rassenhönn, gejot, krank an auserhengert, déi sech vermehren ouni Enn an awer gëtt weider a monter weidergeziicht.Onverantwortlech daat Geziichst misst verbuede ginn.

  • Prosper am 12.12.2020 17:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Prosper. Sehr gelungene Zucht,sehr schöone Tiere!! (Kostenpunkt??)

Die neusten Leser-Kommentare

  • Wahnsinn am 13.12.2020 12:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Jo wéi léif.....awer.. Esou vill Hönn op der Strooss déi elendeg op der Strooss frecken och Rassenhönn, gejot, krank an auserhengert, déi sech vermehren ouni Enn an awer gëtt weider a monter weidergeziicht.Onverantwortlech daat Geziichst misst verbuede ginn.

  • Prosper am 12.12.2020 17:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Prosper. Sehr gelungene Zucht,sehr schöone Tiere!! (Kostenpunkt??)

  • Richard am 12.12.2020 14:17 Report Diesen Beitrag melden

    Das brauch kein Mensch

  • Nico am 11.12.2020 13:54 Report Diesen Beitrag melden

    Wunderschöne Tiere.