Metal-Festival

06. August 2018 11:16; Akt: 06.08.2018 12:17 Print

Senioren fliehen aus Heim, um nach Wacken zu fahren

Das Wacken-Festival zieht jedes Jahr mehrere tausend Besucher an. Auch zwei Senioren wollten sich diesen Spaß nicht entgehen lassen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Eins kann uns keiner nehmen – und das ist die pure Lust am Leben! Das haben sich zwei Senioren wohl gedacht, als sie am vergangenen Wochenende aus einem Altersheim in Dithmarschen, unweit von Wacken, ausgebrochen sind. Dabei hatten die beiden einen guten Grund: Das Metal-Festival «Wacken Open Air».

Jedes Jahr treffen sich dort rund 70.000 Metalheads. Und die «geilste Party des Jahres» wollten sich die beiden Senioren natürlich nicht entgehen lassen. Aber wer kann es ihnen auch verübeln? Das Seniorenheim hat dennoch eine Vermisstenmeldung herausgegeben, wie die Polizei am Sonntag mitteilt.

Und dann kam es schließlich, wie es kommen musste: Auf halber Strecke wurden die beiden Ausreißer gegen 3 Uhr nachts von einer Polizeistreife aufgehalten und umgehend mit einem Taxi ins Altersheim zurückbeordert. Die Polizei musste das Taxi allerdings begleiten, da die Senioren sich gegen das jähe Ende des Abenteuers gesträubt hatten. Alle Widerworte nutzten aber nichts. Denn am Ende hat wieder einmal die Vernunft gesiegt. Schade!

(chb/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Knouterketti am 06.08.2018 13:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Cool dei 2 Senioren - liewt en schließlich nemmen 1x

  • Charles Trainait am 06.08.2018 16:36 Report Diesen Beitrag melden

    Cool!

  • jimbo am 06.08.2018 14:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schein waer et gewiecht wann se dann och do ukomm wären!!! Dat do grenzt jo wierklech u Prisong!!!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Packito am 25.01.2019 08:45 Report Diesen Beitrag melden

    Ech hätt se net zereck an Seniorenheim bruecht ech hätt dem Heim gesoot et gëet hinnen gudd an si sin lo an Begleedung um Wee op Wacken op de Festival an mär brengen se och erem gesond a monter heem. Dat do grenzt jo wierklech u Prisong.

  • Les Jeunes; am 06.08.2018 16:37 Report Diesen Beitrag melden

    Nous on va voir Chantal Goya.

  • Charles Trainait am 06.08.2018 16:36 Report Diesen Beitrag melden

    Cool!

  • jimbo am 06.08.2018 14:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schein waer et gewiecht wann se dann och do ukomm wären!!! Dat do grenzt jo wierklech u Prisong!!!

  • Knouterketti am 06.08.2018 13:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Cool dei 2 Senioren - liewt en schließlich nemmen 1x