Enkeltrick vermutet

06. Dezember 2017 11:07; Akt: 06.12.2017 11:18 Print

Skeptische Oma verprügelt echten Enkel

Ein junger Mann wollte bei seiner Großmutter ein paar Euro schnorren. Die erkannte ihn an der Tür nicht – und ging zum Angriff über.

storybild

Als jemand sie am Telefon um ein paar Euro bat, legte die ältere Frau sofort auf. (Bild: DPA)

Zum Thema

Enkeltrick, Enkeltrick, Enkeltrick – immer wieder hört man davon, wie hinterhältige Halunken die Gutmütigkeit älterer Menschen ausnutzen. Auch im hessischen Bad Arolsen wurde eine ältere Frau von einem Mann zunächst telefonisch kontaktiert. Dieser bat um ein paar Euro. Doch die alte Dame ließ sich auf das Spielchen nicht ein und legte umgehend auf. Als es wenig später an ihrer Tür klingelte, war sie sich sicher - jemand will sie reinlegen. Das berichtet 112-magazin.

Beim zweiten Läuten bewaffnete sich die rüstige Rentnerin mit einem Schuhformer, öffnete die Tür und schleuderte sie dem Unbekannten an den Kopf. Dieser ging zu Boden und lief anschließend davon. Richtig so, möchte man meinen. Aber wie sich herausstellte, handelte es sich bei dem jungen Mann tatsächlich um den Enkel der Frau. Diese erkannte ihn aber nicht.

Der Student war mit dem Zug unterwegs zu Freunden. Dabei merkte er, dass er seinen Geldbeutel vergessen hatte. Nicht so schlimm, die Oma wohnt ja in der Nähe, dachte er sich. Doch die verhielt sich am Telefon zunächst seltsam abweisend – später wurde ihm auch schmerzhaft klar, warum.

(hej/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.