Restauration stockt

14. April 2020 20:11; Akt: 14.04.2020 20:11 Print

So sieht Notre-​​Dame ein Jahr nach Feuer-​​Drama aus

Die Bilder der in Flammen stehenden Kathedrale Notre-Dame in Paris gingen im April 2019 um die Welt. Doch wie sieht die römisch-katholische Kirche ein Jahr nach dem Unglück aus?

Zum Thema
Fehler gesehen?

Millionen Menschen auf der ganzen Welt verfolgten am 15. April 2019 geschockt die Aufnahmen der brennenden Kathedrale Notre-Dame.

Das Feuer beschädigte die berühmte Kirche in Paris schwer, drohte sogar das historische Bauwerk komplett zu zerstören. Die Anteilnahme war gewaltig, Hunderte Millionen Euro wurden für den Wiederaufbau gespendet.

Aber wie sieht die Kathedrale eigentlich ein Jahr nach dem Feuer-Inferno aus? Bilder zeigen: Der Wiederaufbau geht zwar voran, die Sicherungsarbeiten sind aber auch zwölf Monate nach dem Unglück noch immer nicht abgeschlossen.

Rekonstruktion enorme Herausforderung

Wie im Video oben zu sehen ist, sind die Fenster mit Folien verhangen und die mächtigen Strebebögen müssen auch weiterhin mit Holz gestützt werden. Die Rekonstruktion von Notre-Dame ist für die Bauarbeiter eine enorme Herausforderung.

«Das Problem ist es immer noch, das Gerüst, das auf dem Dach steht, herunterzubekommen. Das abzubauen, ohne, dass das Gewölbe einstürzt, ist immer noch das Schwierigste», erklärte Barbara Schock-Werner, die frühere Kölner Dombaumeisterin gegenüber der dpa.

Zweifel an Macron-Versprechen

Schock-Werner koordiniert die deutsche Hilfe beim Wiederaufbau der Kathedrale. Das Gerüst war vor dem Brand eigentlich für Renovierungsarbeiten auf dem Dach aufgebaut worden. Bei dem Feuer ist das Gerüst dann teilweise geschmolzen.

Laut Präsident Emmanuel Macron soll die Notre-Dame innerhalb von fünf Jahren wieder aufgebaut werden. Das hatte das französische Staatsoberhaupt nach dem Brand versprochen. An dem Versprechen gab es aber bereits von Beginn an Zweifel, die Corona-Krise bestärkt nun diese.

Seit knapp einem Monat sind die Arbeiten an der Kathedrale aufgrund der Ausbreitung des Virus in Frankreich eingestellt worden. Zwischendurch waren sie auch wegen der Bleiverschmutzung unterbrochen worden.

Wie lange das Virus die Arbeiten an der Kirche in Paris verzögern wird, ist im Moment völlig unklar.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Iris Gläser am 15.04.2020 10:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Allerdings. Die essen von vergoldeten Tellern, sollen sie ihre Touristenfalle doch selbst bezahlen!

  • jimbo am 15.04.2020 02:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Interesseiert keen.... de Vatikan soll sain Schrott mam eegene Geld opbauen...

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Iris Gläser am 15.04.2020 10:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Allerdings. Die essen von vergoldeten Tellern, sollen sie ihre Touristenfalle doch selbst bezahlen!

  • jimbo am 15.04.2020 02:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Interesseiert keen.... de Vatikan soll sain Schrott mam eegene Geld opbauen...

    • pitti am 15.04.2020 08:09 Report Diesen Beitrag melden

      Richtig so.

    einklappen einklappen