Beifall von Balkonen

15. März 2020 14:05; Akt: 17.03.2020 20:21 Print

Spanier ehren Ärzte mit bewegender Aktion

Tausende Bürger gingen in Spanien am späten Samstagabend an die Fenster oder auf die Balkone, um sich bei Ärzten, Sanitätern, Krankenpflegern und anderen Helfern zu bedanken.

Applaus, Gehupe, «Bravo!»-Rufe: Bilder aus Madrid zeigen einen berührenden Zusammenhalt. (Video: Youtube)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Bewegende Aktion in Spanien in Zeiten des Coronavirus: Tausende Bürger gingen am späten Samstagabend an die Fenster oder auf die Balkone, um sich bei Ärzten, Sanitätern, Krankenpflegern und anderen Helfern mit einer nächtlichen Ovation zu bedanken.

In Madrid war der minutenlange, begeisterte Beifall und Rufe gegen 22 Uhr praktisch in der ganzen Stadt zu vernehmen. Auto- und Busfahrer veranstalten Hup-Konzerte. Der per Whatsapp und im Netz verbreitete Aufruf zu der Aktion wurde nach Medienberichten auch in vielen anderen Teilen des Landes befolgt.

Bildstrecke: Spanier ehren Ärzte mit landesweiter Ovation

Vor allem das Personal in Kliniken und Krankenhäusern behandelt die an Covid-19 erkrankten Menschen unter sehr schwierigen, oft dramatischen Bedingungen. Nach Italien ist Spanien das von der Krise am stärksten betroffene Land Europas. Die Zahl der Coronavirus-Fälle steigt seit Tagen sprunghaft an. Nach einer Bilanz des Gesundheitsministeriums vom Samstagabend hatten sich bereits mehr als 6000 Menschen mit dem neuartigen Sars-CoV-2-Virus infiziert. Die Zahl der Todesfälle lag bereits bei knapp unter 200.

(L'essentiel/scl/sda)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • massimo am 16.03.2020 06:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    mega. große Respekt

  • Botterblum am 15.03.2020 17:41 Report Diesen Beitrag melden

    Wunderschöne Geste.

Die neusten Leser-Kommentare

  • massimo am 16.03.2020 06:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    mega. große Respekt

  • Botterblum am 15.03.2020 17:41 Report Diesen Beitrag melden

    Wunderschöne Geste.