Hamburg

22. November 2017 20:04; Akt: 22.11.2017 20:08 Print

Sportplatz gibt riesiges Beton-​​Hakenkreuz preis

Überraschende Entdeckung auf einem Fußballplatz in Hamburg: Ein Baggerfahrer stieß auf ein riesiges Hakenkreuz aus Beton, das seit Jahrzehnten unter dem Rasen schlummerte.

storybild

Im Hein-Kling Stadion in Hamburg-Billstedt tauchte plötzlich ein riesiges Hakenkreuz aus dem Rasen auf. (Bild: DPA/Christian Charisius)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Bei Bauarbeiten für neue Umkleidekabinen auf einem Hamburger Sportplatz ist ein Baggerfahrer auf ein riesiges Hakenkreuz gestoßen. Das Nazi-Symbol schlummerte jahrzehntelang unentdeckt im Boden.

Das Hakenkreuz ist etwa vier mal vier Meter groß und wurde im Hein-Kling-Stadion im Hamburger Stadtteil Billstedt ausgegraben. Laut der Nachrichtenagentur dpa diente es in der NS-Zeit als Fundament für ein großes Denkmal. Nun soll das unschöne Beton-Ding mit einem Presslufthammer zertrümmert werden. «Das Hakenkreuz muss weg, je schneller desto besser», sagte ein Sprecher der CDU-Bürgschaftsfraktion.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Exact am 23.11.2017 09:28 Report Diesen Beitrag melden

    Vous pariez "qu'ils " vont dynamiter cette partie de l'histoire.

    einklappen einklappen
  • Lol am 23.11.2017 12:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bin KEIN Nazi auch kein Fan davon, aber daß ist Geschichte und dass könnte man irgendwo aufbewahren als Erinnerung dass das Schlechte irgendwann besiegt und untergeht und und und... Aber egal Kaputt geht auch lol

  • Braunbär am 23.11.2017 14:30 Report Diesen Beitrag melden

    Das Fundament könnte man benutzen beim Bau einer neuen AfD - Zentrale.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Braunbär am 23.11.2017 14:30 Report Diesen Beitrag melden

    Das Fundament könnte man benutzen beim Bau einer neuen AfD - Zentrale.

  • Lol am 23.11.2017 12:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bin KEIN Nazi auch kein Fan davon, aber daß ist Geschichte und dass könnte man irgendwo aufbewahren als Erinnerung dass das Schlechte irgendwann besiegt und untergeht und und und... Aber egal Kaputt geht auch lol

  • Exact am 23.11.2017 09:28 Report Diesen Beitrag melden

    Vous pariez "qu'ils " vont dynamiter cette partie de l'histoire.

    • Correct am 23.11.2017 12:07 Report Diesen Beitrag melden

      Possible, mais ça manquerait à qui ?

    einklappen einklappen