Amsterdam

29. April 2018 13:04; Akt: 29.04.2018 13:06 Print

Stromausfall legt Check-​​in-​​System lahm

Chaos am Flughafen Schiphol : Zahlreiche Flüge mussten gestrichen werden, auch die Zufahrtsstraßen wurden gesperrt.

storybild

Zahlreiche Personen sind am Flughafen Schiphol gestrandet.

Zum Thema

Ein Stromausfall hat am Sonntag am Flughafen Schiphol in Amsterdam für Chaos gesorgt. Der nächtliche Stromausfall legte nach Angaben der Flughafenbehörde das Check-in-System lahm. Der Flughafen wurde am frühen Morgen vorübergehend geschlossen, um die Sicherheit der Fluggäste in den Abfertigungshallen zu gewährleisten. Der Andrang war dort wegen der Schulferien in den Niederlanden besonders hoch.

Die niederländische Fluggesellschaft KLM strich mindestens 25 Flüge von Schiphol ins europäische Ausland. Auch die Zahl der Landungen wurde verringert. Die Flughafenverwaltung forderte die Passagiere auf, zu Hause zu bleiben. Die Zufahrtsstraßen zum Flughafen wurden zeitweise gesperrt, was lange Staus zur Folge hatte. Auch der Zug- und Bahnverkehr waren betroffen.

Am Vormittag gab die Flughafenbehörde die Behebung der Strompanne bekannt. Mit Verspätungen im Luftverkehr sei jedoch noch bis Montag zu rechnen. Schiphol ist einer der verkehrsreichsten Flughäfen Europas.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.