Ladekabel defekt?

10. Dezember 2018 19:21; Akt: 10.12.2018 19:25 Print

Teenager hört am Handy Musik und stirbt

Ein Malaysier hörte Musik auf seinem Handy, während das Gerät am Aufladen war. Am nächsten Tag fand ihn seine Mutter leblos vor.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

In der Ortschaft Rembau in Malaysia hat sich vergangene Woche ein tragisches Unglück ereignet: Der 16-jährige Mohd Aidi Azzhar Zahrin hatte sich schlafen gelegt und gleichzeitig Musik über die Kopfhörer seines Handys gehört. Am nächsten Morgen fand ihn seine Mutter tot neben dem Bett. Es sei Blut aus seinem linken Ohr geflossen, wie das Magazin «Vice» berichtet.

Die alarmierten Notärzte fanden keine Anzeichen von äusseren Verletzungen. Eine Autopsie zeigte Tage später, dass Zahrin durch einen Stromschlag gestorben war. Der Teenager hatte sein Handy offenbar zum Laden ans Netzteil angeschlossen. Dem malaysischen Nachrichtenportal NST erzählte der Bruder des Opfers, er habe ebenfalls einen leichten Stromschlag verspürt, als er das Ladekabel berührte. Zudem zeigt ein Bild, dass der In-Ear-Hörer des Opfers eine schwarze Brandmarke aufwies.

Drei weitere Fälle in diesem Jahr

Es ist nicht der erste Unfall dieser Art: Letzten Februar war die 17-jährige Luiza Pinheiro aus Brasilien mit geschmolzenen Kopfhörern in ihren Ohren tot aufgefunden worden. Die Jugendliche hatte laut dem Portal G1 ihr Handy zum Laden an eine Steckdose angeschlossen, als es zu einem Stromschlag kam.

Auch in Indien kam es in diesem Jahr zu zwei tödlichen Unfällen mit Ladekabeln: Im Mai starb eine 46-jährige Frau, als sie beim Einschlafen Musik über ihr Smartphone hörte, wie die «Times of India» berichtete. Nur einen Monat später kam ein 22-Jähriger ums Leben, als er ebenfalls Musik über Kopfhörer hörte, während er das Handy auflud. Der Strom war kurz ausgefallen. Als er wieder anging, starb der junge Mann an einem Stromschlag, wie NDTV berichtete.

Wenn das Ladegerät defekt ist, wird es gefährlich

Ob dem Todesfall aus Malaysia ein defektes Ladekabel zugrunde lag, ist noch unklar. Experten machen allerdings immer wieder darauf aufmerksam, welche Gefahren von defekten Ladekabeln oder von Billiggeräten ausgehen. Handys laufen mit Schwachstrom, dennoch sollten sichtbar defekte Kabel ausgetauscht werden.

(L'essentiel/kle/zos)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • jimbo am 11.12.2018 19:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    500€ vir en Handy ausginn, awer da keng Suen hun vir en anstännegt Netzdeel..

Die neusten Leser-Kommentare

  • jimbo am 11.12.2018 19:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    500€ vir en Handy ausginn, awer da keng Suen hun vir en anstännegt Netzdeel..