Neues Ungeschick

16. Februar 2021 19:34; Akt: 16.02.2021 19:32 Print

Tiktokerin schmiert Sekundenkleber auf Haare

Trotz mehrfacher Warnungen, Sekundenkleber nicht als Haarspray zu benutzen, taucht ein neuer Fall auf. Die 20-jährige Avani Reyes teilt ihr Malheur auf Tiktok.

Zum Thema
Fehler gesehen?

@avanireyes ♬ original sound - Avani

Avani Reyes hat von den Erfahrungen von Tessica Brown und Len Martin offenbar nichts gelernt: Die 20-Jährige schmierte am Wochenende Sekundenkleber von Gorilla Glue auf ihre Haare. Seither kann sie ihre Kurzhaarfrisur nicht kämmen. Und sie ist verzweifelt, weil ihre Kopfhaut aufgrund der Chemikalien im Klebstoff wie Feuer brennt.

Die junge Frau erzählt von ihrem Haarpatzer auf mehreren Tiktok-Videos. So filmt sie sich etwa im Auto, als sie zum Notfall fährt, damit man ihr dort hilft. «Ich habe gerade eine Panikattacke, ich weiß nicht, was ich tun soll», sagt sie weinend. Doch im Krankenhaus kann man Reyes auch nicht helfen. Das Personal drückt ihr lediglich ein Merkblatt in die Hand, auf dem es sie anweist, die Haare mit Oliven- und Kokosöl auszuwaschen.

Tessica Brown spendet 21.000 Dollar an Hilfsorganisation

Reyes probiert es aus, aber es bringt nichts. In einem weiteren Video sagt sie, sie wolle einen GoFundMe-Spendenaufruf starten, um sich einen Eingriff leisten zu können. Die junge Tiktokerin hat Glück. Jemand hat Mitleid mit ihr und spendet 3000 Dollar. Damit werde sie demnächst nach Los Angeles fahren, um ihre Haare vom Klebstoff zu befreien, sagt sie in einem weiteren Video.

Genau dies hatte vor einigen Wochen das erste Gorilla Glue-Opfer getan: Tessica Brown war in die Schönheitsklinik von Michael Obeng gereist, der in vier Stunden ihre verklebten Haare mit einer Mischung aus Lösungsmittel, Aloe Vera, Olivenöl und Aceton wusch. Auch Brown hatte einen Spendenaufruf gestartet, doch Schönheitschirurg Obeng hatte schließlich die 12.500 Dollar für den Eingriff nicht verrechnet. Wie das Portal «TMZ» berichtet, hat Brown nun die 21.000 Dollar, die auf GoFundMe zusammengekommen waren, an eine Hilfsorganisation gespendet. Restore Woldwide hilft Opfern von Krankheiten in Afrika mit wiederherstellenden Chirurgien.

Das Malheur von Avani Reyes erhält auf Social Media nicht soviel Mitgefühl wie damals der von Tessica Brown. Viele Nutzer werfen Reyes vor, ihre Haare mit dem Klebstoff frisiert zu haben, um Aufmerksamkeit zu erzeugen.

(L'essentiel/Karin Leuthold)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Jang am 16.02.2021 20:04 Report Diesen Beitrag melden

    Dummheit hat keine Grenzen, auch nicht auf Tiktok und auf Toktik.

  • Marco am 16.02.2021 20:47 Report Diesen Beitrag melden

    Mann was so manch einer macht um Aufmerksamkeit zu erschleimen, nee geht gar nicht. Und dann "Spenden" sammeln um das Ganze los zu werden, ehrlich Leute!

  • Mir ist alles scheissegal am 16.02.2021 20:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Dumb & Dumber

Die neusten Leser-Kommentare

  • Schadenfreude am 17.02.2021 09:34 Report Diesen Beitrag melden

    Wer nicht hören will, muss eben fühlen. Hab da kein einziges Mitleid

  • Marco am 16.02.2021 20:47 Report Diesen Beitrag melden

    Mann was so manch einer macht um Aufmerksamkeit zu erschleimen, nee geht gar nicht. Und dann "Spenden" sammeln um das Ganze los zu werden, ehrlich Leute!

  • Mir ist alles scheissegal am 16.02.2021 20:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Dumb & Dumber

  • Darwin am 16.02.2021 20:26 Report Diesen Beitrag melden

    Um Aufmerksamkeit zu erzeugen;genau das ist es doch.Wie dumm und blöd sind diese Generationen der Social-Medien Ära eignetlich? so blöd kann doch kein Mensch sein,es sei denn die Menschheit verblödet,langsam,aber unausweichlich.

  • jimbo am 16.02.2021 20:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wuel deen nächsten deen dForma verkloe well well net explizit dropsteet dass en sech dat net an dHoer schmieren soll… Sorry, mee dei doiwwer de Teich hun se net mei all