In Grossbritannien

18. Oktober 2019 16:37; Akt: 18.10.2019 16:46 Print

U-​​Bahn blockiert – Pendler prügeln Klima-​​Aktivisten

In London kam es am Donnerstag zu einer heftigen Auseinandersetzung, weil die U-Bahn blockiert wurde.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Volle U-Bahnen am Vormittag sind nie angenehm. Besonders wenn man vielleicht zu spät dran ist, um zur Arbeit zu kommen und sich immer wieder durch die Massen quetschen muss. Am Donnerstag Vormittag halt aber auch die Dränglerei nichts. Denn die Züge der Linie Jubilee in London standen still.

Grund dafür waren zwei Aktivisten der Extinction Rebellion. In der Station Channing Town spannten sie über einer U-Bahn den Banner auf, mit der Aufschrift: «Business as usual = death» («Weitermachen wie bisher = Tod»).

Bürgermeister verurteilte Blockade

Die Pendler hatten aber wohl nur wenig Verständnis für die Aktion und begannen zunächst die Aktivisten verbal zu beleidigen. Danach brannten den Londonern die Sicherungen durch: Zunächst bewarfen sie die zwei mit Essen, dann sprang ein verärgerter Passagier hoch und zerrte einen der Blockierer runter. Die Meute zeigte nur wenig Gnade und prügelte wie wild auf den Mann ein. Sicherheitspersonal musste einschreiten, um die Situation halbwegs zu beruhigen.

Die Polizei verhaftete die zwei Störenfriede und brachte sie weg. Insgesamt sollen vier Personen festgenommen worden sein.

Sadiq Khan, der Bürgermeister von London, verurteilte die Blockade, berichtete Sky News. Die Aktion war nicht nur kontraproduktiv und gefährlich, sondern auch rechtswidrig. Außerdem hätten die Störenfriede die «ohnehin schon überlastete Polizei» unfair belastet. Khan forderte Demonstranten zu einem friedlichen Protest auf, der sich innerhalb des gesetzlichen Rahmens befindet.

Bildstrecke: Klima-Aktivisten legen Verkehr in Berlin lahm

(L'essentiel/red)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • ungeziefertes Ungetier- so einfach gehts am 19.10.2019 07:36 Report Diesen Beitrag melden

    ... innerhalb des gesetzlichen Rahmens, der die ganze Erde zerfrisst u vergiftet mit der unzivilisierten kurzsichtigprofitierenden menschendummen nachhaltigverseuchenden massiv- u ungebremstindustriellverseuchenden erd-, luft-, u wasservergiftenden Zivilisation, die nur die Reichen schützt u reicher macht u die arbeitendversklavten Industriedummies, undeklariert (für den risikobefreiten Geldprofit) krankgemacht, alles Geld aus den Taschen zieht für die aufgezwungene Verseuchung! u unsere Schuld dafür schieben wir einfach auf den Buckel unseres speziell dazu erfundenen nichtexistierenden Gott!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • ungeziefertes Ungetier- so einfach gehts am 19.10.2019 07:36 Report Diesen Beitrag melden

    ... innerhalb des gesetzlichen Rahmens, der die ganze Erde zerfrisst u vergiftet mit der unzivilisierten kurzsichtigprofitierenden menschendummen nachhaltigverseuchenden massiv- u ungebremstindustriellverseuchenden erd-, luft-, u wasservergiftenden Zivilisation, die nur die Reichen schützt u reicher macht u die arbeitendversklavten Industriedummies, undeklariert (für den risikobefreiten Geldprofit) krankgemacht, alles Geld aus den Taschen zieht für die aufgezwungene Verseuchung! u unsere Schuld dafür schieben wir einfach auf den Buckel unseres speziell dazu erfundenen nichtexistierenden Gott!

    • Frank Backes am 26.10.2019 15:19 Report Diesen Beitrag melden

      kann es sein dass du eine vorliebe für lange Wörter hast?

    einklappen einklappen