Diebstahl

13. Februar 2017 18:59; Akt: 13.02.2017 19:26 Print

Unbekannte klauen Pinguin aus Zoogehege

Vorsicht, wenn Ihnen auf der Straße jemand einen Pinguin andrehen möchte – der Vogel könnte geklaut sein! Diebe haben nämlich eines der Tiere aus dem Mannheimer Zoo entführt.

Zum Thema

Am Samstag, zwischen 8 Uhr und 15 Uhr, entwendeten unbekannte Täter auf bislang unklare Art und Weise einen Humboldt-Pinguin aus einem Tiergehege im Luisenpark in Mannheim. Bei dem Pinguin handelt es sich um ein 50 bis 60 Zentimeter großes Jungtier, das rund fünf Kilogramm wiegt. Er trägt eine Flügelmarke mit der Nummer 53, hat einen implantierten Identifikations-Chip und ist dadurch unverkäuflich.

Das Tier ist auf spezielle Nahrung angewiesen und benötigt besondere Lebensbedingungen, ohne die es nicht überlebensfähig ist. Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben oder sachdienliche Hinweise zum Aufenthaltsort des Pinguins geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier MA-Oststadt, Tel.: 0621/174-3310 zu melden.

So oder so ähnlich könnte sich die Entführung abgespielt haben:

via GIPHY

(sen/L'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 72 Stunden, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.