«Keine Impfgegnerin»

12. September 2021 14:14; Akt: 12.09.2021 14:17 Print

Ungeimpfter TikTok-​​Star (31) stirbt an Corona

«Ich habe zu lange gewartet»: Eine ungeimpfte TikTokerin ist an Corona verstorben, in ihrem letzten Video drängt sie zur Impfung.

storybild

TikTok-Star Megan Alexandra Blankenbiller ist tot (Bild: Screenshot/ Video)

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Warte nicht, hole sie dir, dann wirst du hoffentlich nicht wie ich im Krankenhaus landen, okay?», mit diesen Worten warnt eine TikTok-Nutzerin ihre Follower in ihrem letzten veröffentlichten Video – neun Tage später ist sie tot.

Megan Alexandra Blankenbiller starb am 24. August! Das drei Minuten lange Video, das die 31-Jährige im Krankenhaus gefilmt und auf ihrem TikTok-Kanal geteilt hat, zeigt deutlich, wie sehr sie mit ihren Worten kämpft.

«Ich hätte nicht warten sollen»

"Ich hätte nicht warten sollen. Wenn Sie auch nur zu 70 Prozent sicher sind, dass Sie den Impfstoff wollen, holen Sie ihn sich. Warten Sie nicht, holen Sie ihn", so Blankenbiller.

Die 31-Jährige wartete mit ihrer Schutzimpfung gegen das Coronavirus zu lange, sie hatte gezögert. «Ich habe mich nicht impfen lassen. Ich bin kein Impfgegner. Ich habe nur versucht, Nachforschungen anzustellen», erklärt sie in dem Video.

Und: «Ich hatte Angst und wollte, dass ich und meine Familie es gleichzeitig tun. Ich denke, es war ein Fehler.» Am 13. August hatte Blankenbiller damit begonnen, ihre Erfahrungen mit dem Virus zu dokumentieren – elf Tage bevor sie starb.

Impftermin vereinbart

In einem Video hatte die Bewohnerin von Jacksonville erzählt: «Ich bin seit dem frühen Freitagmorgen hier und alles, was ich höre, ist das Stöhnen und Schreien von Menschen, die Schmerzen haben – Menschen, die, nehme ich an, Menschen verloren haben.»

Die Familie der 31-Jährigen teilte mit, dass die Verstorbene einen Impftermin mit ihrer Mutter und ihren beiden Schwestern vereinbart hatte, sie wurde allerdings krank, bevor sie die Impfung bekommen konnte.

(L'essentiel/wil)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Evolutioun am 13.09.2021 10:53 Report Diesen Beitrag melden

    Den Virus regelt den Problem vun den Impfgeigner.

    einklappen einklappen
  • ch m am 13.09.2021 07:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bin Diabetiker und ein bisschen korpulenter,bin geimpft,1 impf hatte ich den Arm ein paar Stunden lang ein bisschen weh,2 impf nur ein bisschen,bin froh dass ich es gemacht habe,alle die Corona ohne Impfung überstanden haben sind die meisten long covid Patienten,sie haben immer noch gesundheitliche Probleme und können nicht mal arbeiten gehen,jedes Medikament und jede Impfung wirkt bei jedem Menschen anders,red mit deinem Hausarzt ,der kennt dich am besten,der kann dich beraten,ist einfacher.

    einklappen einklappen
  • 2fatty am 13.09.2021 07:33 Report Diesen Beitrag melden

    Ciao Bella !

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Gen X am 13.09.2021 11:23 Report Diesen Beitrag melden

    Einfach 2G anwenden! Dann sind die Ungeimpften geschützt - und wir haben mehr Platz.

    • @Gen X am 13.09.2021 13:24 Report Diesen Beitrag melden

      Hahaha was für ein Schwachsinn! Ja macht das und infiziert euch doch gegenseitig!

    einklappen einklappen
  • Evolutioun am 13.09.2021 10:53 Report Diesen Beitrag melden

    Den Virus regelt den Problem vun den Impfgeigner.

    • packtiech am 13.09.2021 13:24 Report Diesen Beitrag melden

      jop déi immuniséieren sech lo ouni Impfstoff a färdeg ass et!

    einklappen einklappen
  • VesLux am 13.09.2021 10:10 Report Diesen Beitrag melden

    @ch m Bin übergewichtig und hatte Corona. Habe keine Long Covid Folgen .... Bin aber mittlerweile auch geimft.... nicht jeder ohne Impfung leidet nachher ... das ist Panikmache

  • STOP am 13.09.2021 10:07 Report Diesen Beitrag melden

    pourquoi l'essentiel mentionne toujours "PAS VACCINER" Serieux faut arreter .Meme avec le vaccin sa aurait pu lui arriver. Sayer les etudes sortes de jour en jour et prouve que le vaccin n'aide pas

    • Gen X am 13.09.2021 11:20 Report Diesen Beitrag melden

      VaccinÉ

    einklappen einklappen
  • mp3 am 13.09.2021 08:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mein Matleed hält sech do an grenzen. Wen sech bis elo net geimpft huet an drun stierwt den ass selwer Schold. Statistiken soen dei ganzen Zeiten datste mat der Impfung mei geschützt bass wei ouni. All Serieuxen Mediziner oder Wissenschaftler warnen permanent virun covid, an soen lost ierch Impfen. Mais et gin emmer nach Leit dei schwurblern nolauschteren. Deet mir leet mais hin just fir Leit matleed dei drun stierwen well sie keng Impfung dierften kreien. Den rescht wär mol keng melling wärt

    • packtiech am 13.09.2021 13:27 Report Diesen Beitrag melden

      Just déi selwecht Statistiken soën och aus, datt haaptsächlëch Lait iwwer 70 Joër matt puer Virerkrankuneg dru stierwen an datt de Risiko, datt e Kand dru stierwt praktëch géint 0 % tendéiert mais bon lauschter virun déng Massenverblödungsmedien a looss dech weider manipuléieren!

    einklappen einklappen