Kroatien

09. Juli 2019 16:00; Akt: 09.07.2019 18:22 Print

Vater lässt Tochter (4) in überhitzem Auto zurück

Ein Vater schloss sein Kind in sein Auto ein und ging zum Frisör. Sein Kind starb später an schweren Organschädigungen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

In Kroatien ist ein vierjähriges Mädchen gestorben, weil sein Vater es im abgeschlossenen Auto zurückgelassen hatte, während er zum Friseur ging. Das Kind erlag im KinderKrankenhaus von Rijeka den schweren Organschädigungen, die es durch Hitzeschock und Dehydrierung erlitten hatte.

Das berichtete das lokale Nachrichtenportal istrain.hr am Dienstag unter Berufung auf Krankenhausärzte. Der 33-jährige Vater hatte den Wagen am vergangenen Donnerstag nahe dem Küstenort Rovinj auf der Halbinsel Istrien abgestellt.

Weil die Tochter schlief, ließ er sie in dem abgeschlossenen Fahrzeug zurück und ging zum Friseur. Zwei Stunden später bemerkten Bauarbeiter die bewusstlose Vierjährige und riefen den Rettungsdienst.

Als sich das Unglück ereignete, herrschten im Umkreis von Rovinj Temperaturen von 30 Grad Celsius im Schatten. Gegen den Vater wurde Strafanzeige wegen des Verdachts auf ein Tötungsdelikt erstattet.

(L'essentiel/sda)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Loupiotte am 10.07.2019 10:46 Report Diesen Beitrag melden

    J'enrage de lire ces faits-divers. Chaque année c'est la même chose. Les gens n'apprennent donc rien des faits-divers passé ? ils n'ont rien dans la tête ? Pauvre enfant :(

Die neusten Leser-Kommentare

  • Loupiotte am 10.07.2019 10:46 Report Diesen Beitrag melden

    J'enrage de lire ces faits-divers. Chaque année c'est la même chose. Les gens n'apprennent donc rien des faits-divers passé ? ils n'ont rien dans la tête ? Pauvre enfant :(