8,7 Mio Views

30. Oktober 2018 17:09; Akt: 31.10.2018 13:01 Print

Venedig unter Wasser und der Pizzabäcker so...

Auch wenn das Wasser bis zu den Knöcheln reicht: In einem Restaurant in Venedig geht der Betrieb ganz normal weiter, wie ein Video zeigt.

Gäste und Kellner eines Restaurants in Venedig nahmen das Hochwasser ganz gelassen. (Video: Facebook)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Nach den schweren Unwettern in Italien kamen mindestens zehn Menschen ums Leben, die Feuerwehr musste insgesamt rund 7000 Mal ausrücken, der Flughafen in Genua wurde am Dienstag lahm gelegt und in Venedig hatte der starke Scirocco-Wind im Zusammenspiel mit Hochwasser in der Lagune die als «Acqua Alta» bekannten Überschwemmungen ausgelöst.

Dank Gummistiefeln kann der Betrieb weitergehen

Der berühmte Markusplatz stand am Montagnachmittag 1,56 Meter tief unter Wasser und blieb für mehrere Stunden komplett gesperrt. Die Bevölkerung Venedigs scheint die Ausnahmesituation jedoch gelassen zu nehmen, wie ein Video beweist, das derzeit tausendfach in den sozialen Medien geteilt wird.

Darin zu sehen: Ein Restaurant in Venedig, in dem die Gäste seelenruhig auf ihre Pizza warten, die von ebenso gelassenen Kellnern – sie waten in Gummistiefeln durch die Wassermassen – serviert wird. Bislang konnte die Echtheit des Videos, das auf Facebook bereits sechs Millionen Mal aufgerufen wurde, noch nicht vollständig verifiziert werden.

(L'essentiel/rab)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • scharo am 30.10.2018 19:51 Report Diesen Beitrag melden

    coole Pizzabäcker

Die neusten Leser-Kommentare

  • scharo am 30.10.2018 19:51 Report Diesen Beitrag melden

    coole Pizzabäcker