Es Trenc

14. August 2019 15:40; Akt: 14.08.2019 15:40 Print

Waldbrand an Traumstrand auf Mallorca ausgebrochen

Ein Feuer schreckte die Besucher eines Strandes auf Mallorca auf. Rund 100 Personen wurden evakuiert.

Zwei Helikopter und mehrere Feuerwehrmänner standen im Einsatz. (Quelle: Leser-Reporter)

Zum Thema
Fehler gesehen?

In der Nähe des Traumstrandes Es Trenc auf Mallorca ist am Mittwoch ein Busch- und Waldbrand ausgebrochen. Wie eine Leser-Reporterin berichtet, wurde der Strand von der Feuerwehr gesperrt und gesichert.

Zwei Helikopter sind im Einsatz und bekämpfen die Flammen mit Wasser aus der Luft. 17 Feuerwehrleute sind zu Fuß oder mit ihren Fahrzeugen unterwegs. Etwa 100 Badegäste mussten evakuiert werden.

Ein Viertel Hektar Kiefernwald

Wie die Mallorca-Zeitung schreibt, näherten sich mehrere Strandgänger den Flammen auf gefährliche Weise. Die Rettungsschwimmer wurden anschließend beauftragt, diejenigen in Sicherheit zu bringen.

Wie die Naturbehörde Ibanat schreibt, brach das Feuer gegen 11.30 Uhr aus. Um 12.45 Uhr twitterten die Verantwortlichen, dass der «Brand unter Kontrolle sei». Betroffen sei etwa ein Viertel Hektar Kiefernwald.

Es Trenc liegt rund 50 Kilometer von der Hauptstadt Palma entfernt. Es ist ein beliebtes Ziel für Touristen auf der spanischen Mittelmeerinsel. Seit Wochen leidet der beliebte Strand allerdings an einem massiven Algen-Problem. Das Problem ist mittlerweile so groß, dass nun sogar das Amt einschreiten musste.

(L'essentiel/fss)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.