Logo entdeckt

14. Juni 2019 20:29; Akt: 14.06.2019 20:31 Print

War die Sternenflotte bereits auf dem Mars?

Star-Trek-Fans sind in heller Aufregung: Die Nasa hat auf dem Mars das Logo der Sternenflotte entdeckt. Wie kam es dorthin?

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Dem Mars-Satelliten Mars Reconnaissance Orbiter sind erstaunliche Aufnahmen gelungen. Sie zeigen eine Region im Marskrater Hellas Planitia. Mitten drin eine Struktur, die exakt wie das Logo der Sternenflotte aus «Raumschiff Enterprise» und anderen Produktionen aus der Star-Trek-Welt aussieht.

Doch war einst tatsächlich ein Raumschiff der Sternenflotte – vielleicht während einer Zeitreise – auf dem Mars? Nicht, wenn es nach der Nasa geht. Die Experten der US-Raumfahrtbehörde gehen davon aus, dass die Form von einer längst verwehten Düne stammt.

Ehemalige Dünen

Demnach formte der Wind vor langer Zeit sogenannte Sicheldünen, die sich über die Hellas-Tiefebene bewegten, wie die Nasa schreibt. Dann kam es zu einem Vulkanausbruch, worauf Lava den Boden rund um die Düne bedeckte und erstarrte. Die Düne selbst war davon aber nicht betroffen. Über die Zeit wurde sie dann vom Wind weitergetrieben, was dann die beobachtete Form am Boden zurückließ.

Dass auf dem Mars ein Logo aus «Star Trek» gefunden wurde, freut neben Millionen Star-Trek-Fans natürlich auch William Shatner, den Original-Darsteller von Captain Kirk. Auf Twitter konnte er sich einen Seitenhieb gegen das «Star Wars»-Universum nicht verkneifen:

(L'essentiel/jcg)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.