Bread oder Butter

26. November 2019 11:27; Akt: 26.11.2019 14:02 Print

Welchem Truthahn schenkt Trump das Leben?

Zu Thanksgiving gibt es traditionell Truthahn. Kein guter Tag für die Vögel. Doch einer wird dem Ofen entkommen und vom US-Präsidenten persönlich begnadigt.

storybild

Bread und Butter verbringen die Zeit vor der Entscheidung im Luxushotel. Wahrscheinlich können sie sich trotzdem nicht entspannen. (Bild: Jacquelyn Martin)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Den Tag vor dem jüngsten Gericht verbringen die beiden Truthähne mit den Namen Bread und Butter in einem Luxushotel in unmittelbarer Nähe zum Weißen Haus. Wer danach zurück auf die Farm darf, steht nicht fest. Noch läuft die Abstimmung darüber, welcher der beiden Vögel durch US-Präsident Donald Trump begnadigt werden soll.

Aber beide Vögel können sich berechtigte Hoffnung machen: Im letzten Jahr hatte Trump die Wahl zwischen Peas und Carrots. Obwohl sich das Volk für Peas aussprach, beschloss Trump, beiden Vögeln das Leben zu schenken.

Das Schauspiel passt zum Trump-Style, aber er ist nicht der erste Präsident, der Truthähne begnadigt. Bereits Abraham Lincoln (1861 bis 1865) soll nach Angaben des Weißen Hauses das erste Mal einen Truthahn begnadigt haben. Sein Sohn hatte ihn darum gebeten.

(mb/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • What a joke am 26.11.2019 15:49 Report Diesen Beitrag melden

    "Das Leben schenken"! :-D :-D :-D LÄCHERLICH!!!

  • Pia am 26.11.2019 16:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    losst all déier um liewen!!

  • massimo am 26.11.2019 18:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    this is really stupid ??

Die neusten Leser-Kommentare

  • WhaleWhisperer am 26.11.2019 21:10 Report Diesen Beitrag melden

    Es wird auf jeden Fall eine Truthenne oder ein Truthahn am Leben gelassen werden, deren oder dessen Federkleid die gleiche Farbe hat wie Trumps Kopfhaar.

  • massimo am 26.11.2019 18:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    this is really stupid ??

  • Pia am 26.11.2019 16:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    losst all déier um liewen!!

  • What a joke am 26.11.2019 15:49 Report Diesen Beitrag melden

    "Das Leben schenken"! :-D :-D :-D LÄCHERLICH!!!