Ehrliches Inserat

23. Januar 2020 19:21; Akt: 23.01.2020 19:25 Print

Wer will die «schlimmste Katze der Welt» haben?

Interessenten können nicht sagen, sie seien nicht gewarnt worden: Ein US-Tierheim vergibt mit Perdita nach eigener Einschätzung eine echte «Arschloch-Katze».

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Mit einem brutal ehrlichen Inserat hat ein Tierheim im US-Bundesstaat North Carolina für Aufsehen gesorgt: Es beherbergt offensichtlich die «schlimmste Katze der Welt.»

Denn die schwarzweiß gemusterte Perdita hat offenbar etliche schlechte Eigenschaften. So soll sie nicht nur Krankheiten vorgetäuscht, sondern auch andere mit Anspringen erschreckt haben und sich gerne «in dunklen Ecken» aufhalten. Mit ihren Augen könne sie Menschen «direkt in die Seele blicken» und ihnen das Gefühl vermitteln, «nie mehr fröhlich» sein zu können.

«Perdita hasst Kinder und Liebkosungen»

«Sie ist single und bereit, sozial schwierig mit einem sozial schwierigen Menschen zu sein», heißt es im Inserat. Perdita hasse junge Katzen, Kinder, Weihnachten, Disney-Filme und Umarmungen. «Sogar der Tierarzt hält sie für eine Arschloch-Katze» (frei übersetzt von «jerk»), steht im Inserat. Ihre Adoption sei gratis, lockt die Mitchell County Animal Rescue.

Das Inserat sorgte für Hunderte von Reaktionen. Manche sehen in Perdita eine Seelenverwandte, andere berichten von eigenen Erfahrungen mit ähnlichen Tieren. Doch obwohl über ein Dutzend Personen dem Tierheim spontan Geld spendeten, liegt offenbar noch kein Adoptions-Angebot vor.

(L'essentiel/trx)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Non c'est pas moi am 25.01.2020 07:31 Report Diesen Beitrag melden

    Complètement débile.

  • Nofro am 24.01.2020 08:43 Report Diesen Beitrag melden

    Wie kann man die Katze hierher bekommen? Sie würde sich toll mit meinem Exemplar einer Jerk-Katze ergänzen.

  • wullmaus am 25.01.2020 14:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    wann die mir se heem schecken huelen ech se gaeren op ze Letzebuerg. :-):-):-) S il me l envoie a la maison,je l adopte directement :-):-):-) If they send it at my home in Luxemburg, she is always welcome :-):-):-):-)

Die neusten Leser-Kommentare

  • wullmaus am 25.01.2020 14:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    wann die mir se heem schecken huelen ech se gaeren op ze Letzebuerg. :-):-):-) S il me l envoie a la maison,je l adopte directement :-):-):-) If they send it at my home in Luxemburg, she is always welcome :-):-):-):-)

  • Non c'est pas moi am 25.01.2020 07:31 Report Diesen Beitrag melden

    Complètement débile.

  • Nofro am 24.01.2020 08:43 Report Diesen Beitrag melden

    Wie kann man die Katze hierher bekommen? Sie würde sich toll mit meinem Exemplar einer Jerk-Katze ergänzen.