Illegale Jagd

12. Februar 2018 15:55; Akt: 12.02.2018 16:01 Print

Wilderer in Südafrika von Löwen gefressen

Ein Mann in Südafrika wollte illegal Löwen jagen – und bezahlte dafür mit seinem Leben.

storybild

Wilder stirbt in Südafrika: «Die Löwen haben ihn fast komplett gefressen», sagte ein Polizeisprecher. (Bild: Yasuyoshi Chiba)

Zum Thema

Ein mutmaßlicher Wilderer ist in der Nähe des Krüger Nationalparks in Südafrika von Löwen getötet und gefressen worden. «Sie haben ihn fast komplett gefressen», sagte ein Polizeisprecher am Montag der Nachrichtenagentur AFP. Die Reste der Leiche wurden demnach am Wochenende in einem privaten Wildpark in der nordöstlichen Provinz Limpopo gefunden. Die Identität des Mannes war zunächst noch unklar.

Neben den Leichenresten fand die Polizei ein geladenes Jagdgewehr. «Scheinbar hat das Opfer im Park gewildert, als es von Löwen angegriffen und getötet wurde», sagte Polizeisprecher Moathse Ngoepe. Die Wilderei ist in Limpopo seit einigen Jahren auf dem Vormarsch. Im vergangenen Jahr wurden mehrere tote Löwen in der Nähe einer Farm gefunden. Sie waren vergiftet, ihre Köpfe und Tatzen abgesägt worden.

Körperteile von Löwen werden in der traditionellen Medizin verwendet. Wilderer in Südafrika jagen außerdem häufig Nashörner, deren Hörner sich in China, Vietnam und anderen asiatischen Ländern wegen angeblicher Heilkräfte stark nachgefragt sind.

(L'essentiel/fur/afp)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • jean56 am 12.02.2018 19:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    super ...weiter so miezekatze

  • Niemand am 12.02.2018 22:54 Report Diesen Beitrag melden

    Ein unbekannter Schwachkopf weniger . . . halb so wild, da draussen gibts viele davon, leider.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Niemand am 12.02.2018 22:54 Report Diesen Beitrag melden

    Ein unbekannter Schwachkopf weniger . . . halb so wild, da draussen gibts viele davon, leider.

  • jean56 am 12.02.2018 19:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    super ...weiter so miezekatze