#Sharknado

31. März 2017 09:48; Akt: 31.03.2017 09:50 Print

Wirbelsturm katapultiert Hai an Land

Was in dem Film «Sharknado» für Horror sorgte, ist nun in der Realität geschehen. In Australien schleuderte ein Wirbelsturm einen Hai in das Landesinnere.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Nach einem schweren Wirbelsturm ist in einer Kleinstadt an Australiens Nordküste ein Hai an Land gespült worden: Das ein Meter lange Tier - ein Bullenhai, der auch für Menschen gefährlich werden kann - lag tot in einem Tümpel. Vermutet wird, dass der Hai Anfang der Woche von dem Zyklon namens Debbie mitgerissen und ins Landesinnere getragen wurde.

Die Feuerwehr der 8000-Einwohner-Stadt Ayr veröffentlichte am Freitag ein Foto des Hais auf ihrer Facebook-Seite und schrieb dazu: «Glauben Sie, dass Sie wieder sicher ins Wasser können? Denken Sie noch mal drüber nach!» Der Fisch war von einer Sanitäterin entdeckt worden, als er schon tot war. Innerhalb kurzer Zeit wurde er zur Attraktion für Schaulustige.

Erinnerung an Kult-Film

Die Finderin Lisa Smith, eine Rettungssanitäterin mit 16 Jahren Erfahrung, sagte der Deutschen Presse-Agentur am Freitag: «So etwas habe ich noch nie gesehen. Anfangs habe ich gedacht, dass das ein Delfin ist. Aber dann habe ich genauer hingesehen und gemerkt: Das ist ein Hai.»

Vermutet wird, dass das Tier aus einem nahe gelegenen Fluss stammt, in dem es viele Haie gibt. Bullenhaie sind sowohl in Salz- als auch in Süßwasser zu Hause. Das Foto des gestrandeten Hais verbreitete sich schnell auch im Internet, oft verknüpft mit dem Hashtag #Sharknado. In «Sharknado» - einer Serie von amerikanischen Katastrophenfilmen - geht es darum, dass Haie von Tornados an Land getragen werden.

Die Macher der Serie fühlten sich durch den Hai-Fund im Landesinneren durchaus bestätigt. Sie schrieben in einem Tweet: «Und uns haben sie gesagt, dass ein #Sharknado nie WIRKLICH passieren könne. Es sei nur ein dummer Film, haben sie gesagt.» Der erste «Sharknado»-Film (deutscher Titel: «Sharknado - Genug gesagt!») wurde 2013 veröffentlicht. Im Sommer soll der fünfte Teil herauskommen.

(L'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 72 Stunden, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Olieef am 31.03.2017 10:29 Report Diesen Beitrag melden

    Sharknado is real

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Olieef am 31.03.2017 10:29 Report Diesen Beitrag melden

    Sharknado is real

    • Itshappening am 31.03.2017 12:13 Report Diesen Beitrag melden

      @Olieef I came just to see this comment haha

    einklappen einklappen