USA

18. September 2019 22:05; Akt: 18.09.2019 22:09 Print

Zwei Mal Krebs besiegt und jetzt Lottomillionär

Nachdem bei Stu McDonald zweimal Krebs diagnostiziert wurde, hat er nun einen Glücksschub erlebt.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Stu MacDonalds Lebensgeschichte ist schier unglaublich, wie er selbst sagt. Der Mann aus der Ortschaft Bend im US-Bundesstaat Oregon hat vergangene Woche 4,6 Millionen Dollar im Lotto gewonnen – das, nachdem er zweimal den Krebs besiegt hatte.

Jede Woche über Jahre hinweg hat MacDonald ein Oregon-Game-Megabucks-Los gekauft. Jedes Mal sagte seine Frau Claudia zu ihm: «Hol das Sieglos!» Am 7. September vergaß aber Claudia ihrem Mann Glück zu wünschen. Gewonnen hat er trotzdem. «Ich bin ein echter Glückspilz», sagt er zu Fox News. «Ich habe zweimal den Krebs überlebt und bin noch da. Das ist so toll.»

Nach Abzug der Steuern bleiben McDonald 1,56 Millionen Dollar. Auch der Besitzer des Ashley's Cafes freut sich über den Lottogewinn. Weil sein Laden das Glückslos verkaufte, erhält er ein Prozent des Gesamtbetrags ausbezahlt – 46.000 US-Dollar.

(L'essentiel/kle)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.