USA

26. September 2021 14:59; Akt: 26.09.2021 15:04 Print

Zweijähriger findet Waffe und erschießt sich

Dieses Jahr sind in den USA bereits über 100 Menschen gestorben, weil Kinder oder Jugendliche versehentlich einen Schuss abgegeben haben. Jüngstes Opfer: ein zweijähriger Junge.

Zum Thema
Fehler gesehen?

In den USA hat ein zwei Jahre alter Junge eine Pistole im Rucksack eines Verwandten gefunden und sich damit selbst erschossen. Der kleine Junge aus der Stadt Waco im Bundesstaat Texas erlitt eine Schusswunde am Kopf und starb im Krankenhaus, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Die Ermittler gehen davon aus, dass das Kind die Waffe versehentlich abfeuerte.

Der Verwandte, dem die Pistole gehörte, flüchtete zunächst mit der Waffe. Er kehrte später aber zurück und wurde festgenommen. Die Polizei wirft dem 21-Jährigen nun Manipulation von Beweismitteln vor.

Laut einer Statistik der Organisation Everytown for Gun Safety wurden durch unabsichtlich abgegebene Schüsse von Kindern oder Jugendlichen alleine in diesem Jahr schon 111 Menschen in den USA getötet. Von 2015 bis 2000 gab es demnach 765 Tote und mehr als 1500 Verletzte.

(L'essentiel/AFP/roy)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • marco am 26.09.2021 21:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wieso müssen Menschen mit Waffen rumlaufen?? Hierzulande sind viele Jugendlichen die mit Messer in der Tasche rumlaufen!! Bestimmt nicht um Kartoffeln oder sonstiges zu schälen…..!!

  • Pierre am 27.09.2021 10:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ween liesen kann ass am vierdeel. Dem 21jähregen gouf dat viergeheit

  • OptimistJeje am 26.09.2021 16:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wie kann ein 2jähriger eine Waffe manipulieren???????

Die neusten Leser-Kommentare

  • Pierre am 27.09.2021 10:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ween liesen kann ass am vierdeel. Dem 21jähregen gouf dat viergeheit

  • marco am 26.09.2021 21:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wieso müssen Menschen mit Waffen rumlaufen?? Hierzulande sind viele Jugendlichen die mit Messer in der Tasche rumlaufen!! Bestimmt nicht um Kartoffeln oder sonstiges zu schälen…..!!

  • OptimistJeje am 26.09.2021 16:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wie kann ein 2jähriger eine Waffe manipulieren???????