Meisterhaft getarnt

27. Dezember 2017 14:56; Akt: 28.12.2017 07:07 Print

Finden Sie die sechs Soldaten auf dem Bild?

Soldaten sind wahre Meister der Tarnung. So wie die britische Household Cavalry. Zu Weihnachten zeigten sie eine kleine Demonstration ihres Könnens.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema

Beim ersten Blick sieht man nichts als ein idyllisches Fleckchen Wald auf dem Bild. Doch der Schein trügt. Ginge es um Leben und Tod, würde man diesen Anblick wohl nur kurz genießen. Denn nur wenige Meter entfernt lauern sechs Sniper und haben ihre Visiere auf ihr Opfer gerichtet. Sehen sie die Soldaten?

Wahrscheinlich nicht. Die Household Cavalry hat dieses Foto zu Weihnachten auf Twitter veröffentlicht, um ihre Fähigkeiten zu demonstrieren. Die Tarnung der Mitglieder der britischen Armee funktioniert perfekt. Als kleine Hilfe gab es einen zweiten Tweet, bei dem die Soldaten etwas aus der Deckung kamen. Sehen sie jetzt etwas?

Um ihre Fans nicht vollends zur Verzweiflung zu bringen, gab es wenig später die Auflösung. Die Soldaten kommen aus ihren Verstecken hervor. Nicht schlecht, die Verdünnisierungsmeister.

(hej/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Voilà am 28.12.2017 07:31 Report Diesen Beitrag melden

    Ah bon?

Die neusten Leser-Kommentare

  • Voilà am 28.12.2017 07:31 Report Diesen Beitrag melden

    Ah bon?