Live-Panne in Pakistan

17. Juni 2019 16:16; Akt: 17.06.2019 16:18 Print

Mitarbeiter verpassen Politikern Katzenfilter

In Pakistan haben Minister mit rosa Katzenöhrchen und Schnurrbart ein Meeting abgehalten – weil das Social-Media-Team vergessen hatte, einen Filter zu deaktivieren.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

In der pakistanischen Provinz Khyber Pakhtunkha sollte vor wenigen Tagen eine Pressekonferenz der Regierung per Livestream auf Facebook übertragen werden. Weil das Social-Media-Team allerdings vergessen hatte, auf dem Handy den Katzenfilter zu deaktivieren, wuchsen den Ministern rosa Katzenöhrchen und ein Schnurrbart.

Nachdem zahlreiche User die Verantwortlichen auf die Panne aufmerksam gemacht hatten, wurde der Filter deaktiviert. Auf Twitter machen die Bilder allerdings weiterhin die Runde – versehen mit den entsprechenden Kommentaren.

Die Verantwortlichen haben sich via Twitter mittlerweile entschuldigt. Man werde versuchen, solche «menschlichen Fehler» in Zukunft zu vermeiden.

(L'essentiel/scl)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.