Was bewegt sich da?

09. August 2019 11:27; Akt: 09.08.2019 11:58 Print

Wanderer filmt rätselhafte Kreatur in den Alpen

Einem deutschen Fotograf ist bei seiner Wanderung in den Schweizer Bergen etwas Kurioses vor die Linse geraten. Doch worum handelt es sich bei der Kreatur wirklich?

Bildstrecke im Grossformat »

Mario Bröhl filmte am Samstagabend ein nicht identifizierbares Wesen. (Video: Mario Bröhl)

Zum Thema
Fehler gesehen?

«So etwas habe ich noch nie gesehen», erklärt Mario Bröhl. Der deutsche Fotograf war in den vergangenen Tagen in der Schweiz unterwegs, um die malerische Bergwelt festzuhalten. Dabei entdeckten er und sein Kollege etwas Ungewöhnliches: «Auf einem Felsen hat sich etwas bewegt. Ich dachte zuerst, es handle sich um einen Steinbock», so Bröhl.

Bei genauerem Hinsehen habe sich aber gezeigt, dass das vermeintliche Tier aufrecht habe gehen können. Es scheine, als habe das Wesen die Kamera bemerkt und schnellstmöglich das Weite gesucht. Diese kuriose Szene teilte der Münchner auf Instagram. «Ist das ein Tier oder ein Mensch?», fragt Bröhl seine rund 23.000 Follower.

«Video nicht bearbeitet»

Auch Tage nach der Begegnung mit dem rätselhaften Wesen hat Bröhl keine Ahnung, was genau er aufgenommen hat. «Es war locker über einen Meter groß, und ich hab es aus einer Entfernung von rund hundert Metern gesehen», so der Fotograf.

Merkwürdig sei zudem gewesen, dass das aufrecht stehende Wesen ein Geweih gehabt habe. Der Deutsche versichert, dass das Video nachträglich nicht bearbeitet wurde.

(L'essentiel/juu/rcp)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • JC am 09.08.2019 11:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    meng Schwéiermamm !

  • Sumsi am 09.08.2019 12:34 Report Diesen Beitrag melden

    Dat ass dem Ötzi sei Cousin den se an de Bierger vergiess hun.

  • Pit am 09.08.2019 13:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Firwat hun sou fotoen emmer eng schrott qualiteit?!

Die neusten Leser-Kommentare

  • les points sur les i am 12.08.2019 09:31 Report Diesen Beitrag melden

    Mir bréngen et fäerdeg HQ Biller vum Mound ze maachen, ma sou "atemberaubend," respektiv "paranormal" Videoe sinn zoufällegerweis ëmmer mat engem Nokia 3510 gefilmt. I call bullshit!

  • Reding am 11.08.2019 07:18 Report Diesen Beitrag melden

    Kitsch

  • Tonton Beber am 11.08.2019 00:00 Report Diesen Beitrag melden

    Même s'il possède un smartphone de 12MPix, soit environ 3000 pix de large, il fait un zoom optique x10, il reste donc 300 pix de large. La créature couvre 2% de la largeur du champ, soit 6 pixels de large, par 4 de haut ... soit une vingtaine de pixels en tout. Que voulez-vous en conclure ? Il dit que la vidéo n'a pas été retouchée. Lui le l'a peut-être pas retouchée, mais le logiciel de son smartphone l'a peut être fait. On ne peut absolument rien en conclure. Cela peut même être une marmotte ... ou un dahut.

  • Bilbo am 10.08.2019 10:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    gollum

  • De Jang am 10.08.2019 08:17 Report Diesen Beitrag melden

    Dât as den Rumpelstilzchen! Et kéint awer och einfach nëmmen eng Dëmpekarstuckel sin ...