«The Swift Life»

13. Oktober 2017 17:04; Akt: 13.10.2017 19:05 Print

Taylor Swift bringt eigene Fan-​​App auf den Markt

Popstar Taylor Swift präsentiert Ende 2017 ihre eigene Fan-App. Sie wird «The Swift Life» heißen.

storybild

Taylor Swift bringt eine neue Fan-App auf den Markt. (Bild: Reuters)

  • Artikel per Mail weiterempfehlen
Zum Thema

Taylor Swift gab am Mittwoch bekannt, dass sie eine eigene Social-Media-App veröffentlicht. «Ich habe etwas ziemlich Großartiges, das ich mit euch teilen möchte, an dem wir seit einer Weile arbeiten», sagt in einem YouTube-Video.

Es geht um eine Taylor-Swift-Fan-App, die «The Swift Life» heißt und Ende 2017 erhältlich sein wird (für Android und iOS-Geräte). In der App gibt's, unter anderem Fotos und Videos von Taylor Swift sowie eigene Taylor Swift-Emoijis, die sie Taymojis nennt. Auch ihre Songs bietet sie über diese App an.

Übrigens: Ihr sechstes Album erscheint am 10. November 2017. Bis jetzt hat sie bereits zwei Songs veröffentlicht: «Look What You Made Me Do» und «…Ready For It?»

☎️ @att go.att.com/tsn Ein Beitrag geteilt von Taylor Swift (@taylorswift) am 7. Sep 2017 um 8:08 Uhr

Official #LWYMMDvideo world premiere. Sunday 8/27 at the @vmas. Ein Beitrag geteilt von Taylor Swift (@taylorswift) am 25. Aug 2017 um 4:54 Uhr

(L'essentiel/red)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.